Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

17. Juni 2019

Der mechanische Messias VIII

Kategorie: Literarisch

Beißet Dich ein Hund, verzage nicht und klage nicht, sondern sei dankbar, dass es kein Krokodil war.

[ 13 Uhr 31 ] - [ Noch kein Kommentar ]

13. Juni 2019

#EiskaltDurchgezogen

Kategorie: Mischmasch

hochgezogener Eiszylinder in großem Wasserbecher aus dem Gefrierschrank.

[ 12 Uhr 22 ] - [ 2 Kommentare ]

11. Juni 2019

Bedenklich.

Kategorie: Mischmasch

Gegenüber von meinem Zahnarzt ist eine Kirche, zwei Häuser weiter ein Bestatter und der Zentralfriedhof ist auch nicht weit weg.

[ 18 Uhr 30 ] - [ Noch kein Kommentar ]

07. Juni 2019

Der Tag des Schokoladeneis.

Kategorie: KuliNarrisch

Heute machte ich Schokoladeneis aus den bereits erwähnten Bohnen. Ich muss der Kosistenz wegen noch die Rezeptur optimieren, aber es ist schon recht lecker. Fürs nächste Mal brauche ich allerdings einen Knecht, der mit die Bohnen schält und vor allem mörsert.

Erst danach stellte ich fest: Heute ist sowieso der Tag de Schokoladeneises.
Kakaobohnen im Mörser

[ 18 Uhr 04 ] - [ Noch kein Kommentar ]

03. Juni 2019

Weg damit.

Kategorie: Vernetzt

Ich habe endlich mein Facebook-Konto deaktiviert. Nachdem ich es deutlich länger als ein Jahr nicht mehr genutzt habe.

Ich bin dann mal weg.
Die Gründe bleiben.

Es gibt genügend Möglichkeiten, wenn man mich erreichen will.

[ 20 Uhr 46 ] - [ 2 Kommentare ]

30. Mai 2019

Durch den Kakao gezogen.

Kategorie: KuliNarrisch

Hier seht Ihr meinen ersten selbstgemachten Kakao. Nein, nicht mit gekauftem Pulver. Sondern aus rohen Kakaobohnen, selbst geröstet und gemörsert.

Selbstkemachter Kakao, noch nicht aufgegossen.Selbstkemachter Kakao, noch mit Prütt.

Ich hätte offenbar noch etwas länger rösten können. Das Ergebnis nämlich schmeckt zwar, aber noch ein wenig säuerlich. Und auf jeden Fall muss ich den noch gründlicher verreiben, das ist alles noch viel zu krümelig. Mit meinen Bordmitteln (Pfanne, Mörser) ein mühsames Geschäft.

Aber es ist auf jeden Fall spannend. Die rohen Bohnen riechen und schmecken wie die Innenseite eines Rotweinkorkens, und aus diesem kaum genießbaren Zeug strömt unter Hitze alsbald der bekannte aromatische Duft.

[ 18 Uhr 30 ] - [ Noch kein Kommentar ]

26. Mai 2019

Kein Kommentar.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich werde das Ergebnis der Wahl nicht kommentieren. Meine Meinung sollte offensichtlich sein. Aber der Wahlzettel war eindrucksvoll! Zum Glück musste ich ihn nicht vollständig entfalten.

Ich glaube, das einzige, was noch helfen würde, wäre, alles einfach anzuzünden, wenns denn CO2-neutral wäre.

Soundtrack.

[ 20 Uhr 31 ] - [ Noch kein Kommentar ]

24. Mai 2019

Unruhestandsunreife oder: Die Warteschleife.

Kategorie: Psycho?!? , Held der Arbeit

Nachdem ich meinen Tag seit über einem Jahr selbst organsieren darf, freue ich mich eigentlich wieder darauf, fremdbestimmt zu arbeiten. Ich kann mich zwar sehr gut selbst beschäftigen, doch auf Dauer ist das anstrengend. Nun gut, sollte ja auch was werden eigentlich. Das gibt natürlich Auftrieb.

Eigentlich
Den Rest lesen ]

[ 21 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ]

23. Mai 2019

War ja klar: Die Deutsche Rentenversicherung erfüllt meine Erwartungen!

Kategorie: Held der Arbeit , Psycho?!?

Vorab: Ich will nicht meckern, meine Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben wurden komplikationslos bewilligt.

Das stimmte mich ein wenig skeptisch, denn:
Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 45 ] - [ Noch kein Kommentar ]

18. Mai 2019

Etüden.

Kategorie: Hausmusik

Früher mochte ich Etüden nicht gerade. Vor knapp eineinhalb Jahren startete ich dennoch einen Anlauf. Technik verbessern.

Und brach alsbald ab. Es nervte und außerdem waren die Finger offenbar noch nicht bereit.

Mittlerweile habe ich doch wieder Spaß daran. Die Finger sind flexibler und ich irgendwie anders drauf. Zum Glück.

[ 19 Uhr 52 ] - [ Noch kein Kommentar ]

08. Mai 2019

Nichts vergessen...

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das hat nichts zu tun mit dem von verschiedensten Nazis postulierten „Schuldkult“ , sondern damit, dass man nicht vergessen darf, was sich niemals wiederholen sollte.

[ 13 Uhr 59 ] - [ Noch kein Kommentar ]

01. Mai 2019

Gute-Laune-Musik 05/2019:

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Mittlerweile ist die Idee, Metal auf dafür nicht so gut geeigneten Instrumenten zu spielen, nicht mehr so sehr neu.

Ein Meister dieses Faches ist Rob Scallon, der Slayer*1, Cannibal Corpse, Metallica*2 und andere auf so unmetallischen Geräten spielt wie Banjo, Ukulele, Kontrabass, Theorbe*3 und dergleichen. Mit liebevoll gestalteten Videos wie dieses hier zu Slayers „Payback“ und die Fortsetzung „Evidence in the Furnace“(Cannibal Corpse) (beides Ukulele).

Und ein anderer Freak bringt „Hammer Smashed Face“ von Cannibal Corpse. Kommt auf der Bassklarinette ziemlich gut. Wobei ich den Typen im Hintergrund fast noch besser finde.

[ 13 Uhr 15 ] - [ Noch kein Kommentar ]

24. April 2019

Größere Operation.

Kategorie: Hausmusik

Die Reparatur wird mehr kosten als die meisten Menschen für eine ganze Gitarre zu bezahlen bereit sind. Und ich werde sie vorraussichtlich erst Ende Mai wieder abholen können*1. Tatsächlich allerdings lohnt sich bei diesem Instrument der Aufwand. Die bröselnden

Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 13 ] - [ Noch kein Kommentar ]

22. April 2019

Die Violine.

Kategorie: Literarisch

Sie war krank. Sie konnte nicht nein sagen. Und so starb sie beim Geschlechtsverkehr.

Er bemerkte es dadurch, dass sie sich, nachdem er fertig war, keine Zigarette anzündete.

Ihr Alter und vor allem die besonderen Umstände ihres Todes bescherten ihmselbstverständlich etliche Unannehmlichkeiten und Scherereien, bis man ihn schließlich und zu guter Letzt wieder auf freien Fuß setzte und davon abließ, ihn eigenartiger Vergehen und Verbrechen zu bezichtigen.

Den Rest gibt es hier.

[ 13 Uhr 51 ] - [ Noch kein Kommentar ]

17. April 2019

Was tun, wenns brennt?

Kategorie: Mischmasch

Ganz einfach: Man ruft die Feuerwehr. Das sind die Leute, die entsprechendes gelernt haben und die keine klugen Ratschläge von Laien*1 für ihre Arbeit brauchen. Dass die ihr Handwerk verstehen dürfte man spätestens seit dem aktuellen Brand von Notre Dame sehen:

Das Gebäude ist offenbar weitgehend gerettet, obwohl man das zunächst kaum zu hoffen wagte.
Der Brand war schneller unter Kontrolle als prognostiziert.
Das Feuer hat sich trotz seines Ausmaßes nicht auf auf die umliegenden Gebäude ausgedehnt.
Drei Leichtverletzte bei einem derartigen Ereignis ist nicht eben viel. Das hätte weitaus schlimmer ausgehen können.

Vielleicht sollte man lieber an all die Feuerwehrleute auf der Welt denken, die oft unter Einsatz ihres Lebens Menschen, Hab und Gut und mehr retten. Statt an irgendwelche Verschwörungstheorien.

[ 15 Uhr 29 ] - [ Noch kein Kommentar ]

neuere Beiträge | ältere Beiträge