Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

25. November 2009

Der Krankenpfleger im Haus erspart den Arzt

Kategorie: Erlebtes

Ich habe seit vorgestern einen Pfropf im linken Ohr. Da hat mir Ulfs Vater gestern ins Ohr geleuchtet, und dies bestätigt, dass sich ein Pfropf in meinem Ohr befindet, und hinten dran seis geschwollen...
Ich hatte das auch früher gelegentlich und musste zum Onkel Doc, mir die Ohren ausspülen lassen.
Pfleger Ulf hat sich dann auf den Weg zur Apotheke gemacht, und die nötigen Utensilien (Spritzen und Nierenschale) erworben und sich ans Werk gemacht...
Zuerst rührte sich nichts, der Pfropf wollte nicht kommen, sass fest.
Nach dem dritten Anlauf bröckelte der Pfropf so langsam raus.
Und plötzlich machte es flutsch, und ein riesen Teil kam raus smile
Und ich hab mir somit den Gang zum Arzt geschenkt smile Danke, Ulf Ich liebe Dich :-*


Ohrenschmalz

[ 16 Uhr 50 ] - [ 9 Kommentare ]

22. November 2009

3Sat im Jenseitswahn.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Mail an 3SAT neues@3sat.de :

Tach.

Ich bezahle meine Rundfunkgebühren brav, um das versprochene Programm mit Bildungsauftrag mitzufinanzieren. Was ich jedoch nicht akzeptiere ist, daß mein sauer verdientes Geld auch für parapsychologischen Blödsinn ausgegeben wird.

Den Beitrag "Transkommunikation - Kommunikation mit dem Jenseits" zähle ich eindeutig dazu. Daß dieser Vogel- und "Jenseits"stimmen"forscher" an Wahnvorstellungen leidet, ist traurig genug. Noch trauriger aber ist, daß diese offensichtlichen Hirngespinste unkritisch als Bildung und Wissenschaft verkauft werden und damit Sendezeit und ziemlich viel Geld, welches anderweitig besser angelegt wäre, verplempert wird.

Grüße

Ulf Hundeiker


Filmbeitrag hier.

Artikel auch im Freitag publiziert.

[ 18 Uhr 03 ] - [ 1 Kommentar ]

12. November 2009

Initiative Pro Bahn: Wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal Schweigen ist Gold.

Kategorie: Psycho?!?

Die Bahnfahrer-Vereinigung Pro Bahn mag, was die Vertretung der Kundeninteressen betrifft, durchaus qualifiziert sein. Doch die Äußerungen zu dem jetzt auf der Schiene zu Tode gekommenen Torwart Robert Enke zeigen, daß die dort Verantwortlichen nicht fähig
Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 27 ] - [ 9 Kommentare ]

04. November 2009

Im Würgegriff der Schwarzen Lady.

Kategorie: Psycho?!?

Meinem Therapeuten gewidmet, der mich angeregt hat, über den Umgang der Schwarzen Lady mit mir zu bloggen...

Grafik Schwarze LadyZwei Kolleginnen verabreden sich zum Kaffeetrinken mit weiteren Kolleginnen.

Höre gut zu: Sie verabreden sich. OHNE DICH! Sie wollen Dich nicht dabeihaben. Du bedeutest ihnen nichts!

Aber mich mögen doch alle!

MÖGEN. Aber mehr auch nicht. Du gehst ihnen auf die Nerven mit Deiner Depression und so. Du bist eine Belastung für sie. Für das ganze Team. Du bringst es nicht, Du bist nur eine Last. Die anderen müssen immer sehr viel kompensieren, weil Du nicht fit genug bist. Und Deine Eltern leiden unter Dir.

Aber es ist doch schon besser geworden...

Weniger schlecht meinst Du? Naja. Guck mal, wie Du ausschaust mit Deiner Zementfresse. Wie Du herumschleichst wie in Zeitlupe. Daß Du mal Marathon gelaufen bist... Nichts ist davon übrig. Du bist fett, unsportlich, lahm und unflexibel. Kaum belastbar. Vergißt die Hälfte. Nein, nein, vergiß es. Du gehörst nicht richtig dazu.

Aber letztens war ich doch bei Silke zum Kaffee...

Widersprich mir nicht! Die hatte nur Mitleid.
Widersprich mir niemals! Du kannst gegen mich nicht gewinnen. Nie. Denn ich bin stärker, viel stärker als Du. Ich habe Dich in meinen Händen, und ich lasse Dich niemals wieder frei. Gib mich zu bekämpfen auf! Du bist zu schwach. Du bist ein Versager. Du bist nichts wert. Eigentlich bist Du ein Sozialfall. Du hast es nicht verdient, daß man Dich mag, denn Du bist schlecht. Lahmarschig. Langweilig. Depressiv. Dein Schicksal ist die Einsamkeit und das Leid, das ich Dir zufüge...


So lief das vor noch nicht allzu langer Zeit.... Ein Glück ist das vorbei.

[ 00 Uhr 03 ] - [ 9 Kommentare ]