Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

22. Mai 2011

Eine Art Ausblick bei dichtem Nebel.

Kategorie: Psycho?!?

Ich bin gar nicht so pessimistisch, wie sich das die letzte Zeit anhört. Allerdings verdrießt mich so manches. Doch sollte ich lieber nach vorne schauen.

Bestandsaufnahme:
-50% Schwerbehinderung
-definitiv leistungsgemindert
-Konzentrationsschwierigkeiten (wenn auch nicht neu)
-Auswertung von AD(H)S-Test steht noch aus, ich denke aber nicht, daß viel dabei herauskommt
-Depression: bin wieder bei 85%, die restlichen 15% dauern erfahrungsgemäß länger. Bin gut zufrieden
-Soziales Gefüge (privat): exzellent. Nicht viel, aber sehr gut.

Aussichten:
-eher mau: Wer soll mich schon einstellen? Hartz4 ist im Bereich des nicht unwahrscheinlichen
-Umschulung: wird beantragt. Aber worauf? (da wird sich sicher etwas passendes finden)
-Gesundheit: na, sieht aus, als käme die Schwarze Lady doch immer wieder mal vorbei. Kann ich aber gelassen sehen, da keine Suizidgedanken und alles überhaupt weniger schlimm als früher
-irgendwie stört mich das nicht so furchtbar

Was kommt?
Keine Ahnung. Aber ich bin nicht allein. Ich habe meine Liebste, Familie, Freunde. Egal was kommen wird: Das Leben gefällt mir trotzdem irgendwie. NIcht alles ist schön. Aber wir sind ja auch nicht im Fernsehen hier. Das Leben ist spannender. Was kommen mag, das werde ich sehen. Ich habe bisher einiges überstanden. dann werde ich auch dieses hier überstehen. Mitsamt dem ganzen Rest. Und dem Leben und dem Universum.

[ 12 Uhr 03 ] - [ 5 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Auch diese Gesellschaft wird dereinst untergehen.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich muß gestehen, niemals Oswald Spengler gelesen zu haben, aber mir scheint, als habe er eine ähnliche Vorstellung gehabt wie ich: Bislang ist noch jede große Kultur bzw. Weltmacht untergegangen.

Die christlich-abendländische Weltmacht unter Führung der USA mit ihrem europäischen Vasallenverbund wird die nächste sein. Denn sie hat, wie einst das ihr vorangegangene Römische Reich, eine kritische, da nicht mehr einwandfrei beherrschbare Ausdehnung erreicht. Das Imperium führt überall Krieg, um seine Herrschaft zu sichern, während es im Inneren brodelt und der Unmut über immer schlechtere Bedingungen wächst.

Errungenschaften wie die Sozialversicherung, eingeführt vom demokratiefeindlichen Fürst Bismarck, werden, soweit überhaupt vorhanden, drangegeben. Das Volk verblödet dank nicht vorhandener Bildungspolitik und gezielter Verdummungsmaßnahmen (z.B. Fernsehen), die das Denken verhindern. Das Menschenbild, welches von großen Philosophen entwickelt wurde, ist längst schon von der Wand genommen. Das abendländisch-christliche Verständnis von wertschätzendem Miteinander und Menschenwürde ist im Arsch. Die Auffassung unseres derzeitigen Innereienministers Hans-Peter Friedrich, der Islam gehöre nicht zu Doitschland, muß ich ergänzen: Das Christentum auch nicht mehr.

Das Wertesystem bröckelt und wird einstürzen. Der Mensch ist jetzt schon lediglich Arbeits- und Stimmvieh für "die da oben". Die Versorgung der Bevölkerung wird schlechter. Immer schlechter. Die Zahl der Ausgestoßenen nimmt zu. Und durch die fortschreitende Vernichtung des Bildungssystems harren wir des nächsten Mittelalters.

Dann braucht Ihr jedenfalls nicht mehr nach Telgte fahren.

[ 11 Uhr 21 ] - [ Noch kein Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]


frnd.de Banner