Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

31. März 2012

Nur keinen Streit!

Kategorie: Psycho?!?

Wir kommen just aus der Weltstadt Witten, genauer: aus dem Musikschuppen Maschinchen Buntes, wo der göttliche Erschaffer meiner VisitenkartInnen trommelnderweise samt seiner Band Porter auftrittete. Dazu
Den Rest lesen ]

[ 01 Uhr 30 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

28. März 2012

Ebay. Kann der sich nicht mal was neues einfallen lassen?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Hallo, die Sache wird ja immer komischer! Ich kann ihnen so kein Vertrauen mehr schenken! Das Wasser trübt sich sehr ein! Was soll dass! Sie haben die ware erhalten! Sie sind auch ein Händler der hier ärger machen will oder etwas anders ! Ebay soll dass prüfen! Kann mir nicht vorstellen, wie sie alles bislang so geschildert haben. in diesem Sinne. mfg

Bla. Bla.
Er beginnt mich zu langweilen.
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 20 ] - [ 7 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

27. März 2012

Ebay die drölfzigste. Preußisches Unternehmen. UPDATE

Kategorie: Mischmasch

Vorgeschichte: 1 *** 2 *** 3 *** 4

Mein lustiger Ebay-Streß geht weiter. Nachdem ich den Fall zur entengültigen Klärung an die Ebay-Klärungsmenschen übergeben hatte, meldeten die sich ein wenig verspätet*1 soeben bei mir. Weil ich
Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 03 ] - [ 10 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

25. März 2012

Profiseller Ebay: Vorbereitung Ausdiemaus!

Kategorie: Mischmasch

Vorgeschichte: 1 *** 2 *** 3

Mir reicht es nun. Entweder wurde ich vom Händler angekackt oder vertröstet. Und ich habe wenig Freude, mich mit derlei Firlefanz zu beschäftigen. Ich habe keine Lust mehr auf dieses Gefuckel und übergebe den Fall nun endgültig an Ebay. Mit folgenden Worten:

Den Rest lesen ]

[ 22 Uhr 23 ] - [ 3 Kommentare ] - [ 2 Träckbäcks ]

Gespräche und Interviews.

Kategorie: Kultur

So. Das bereits mehrfach erwähnte Interview mit der englischen Kult-Combo „Crippled Black Phoenix“ ist endlich fertig eingepflegt!

Karl Demata in Aktion.Wie vereinbart war ich gegen viertel nach Sieben am Gleis 22, doch verzögerte sich das ganze erheblich. Ich rechne sowieso mit Verzögerungen bei Konzerten, weshalb sollte es dann bei einem Interview anders sein? Ich genoß die Abendstimmung trotz (oder wegen?) der vielbefahrenen Kreuzung.

Hey, das Gesicht kennst Du doch, auch wenn Du es viele Jahre nicht gesehen hast?
Den Rest lesen ]

[ 20 Uhr 04 ] - [ 4 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Gute-Laune-Musik CXLII: Johnny kracht!

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Nach wie vor bin ich begeistert von Frau Violines Tip, der mich in der Reha ereilte:



Johnny Crash: Walk The Line

Der Sänger ist ein netter, hab ich damals telephoniert mit.

[ 08 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

24. März 2012

Gut geplant und wiederauffindbar.

Kategorie: Mischmasch

Gerade passend kamen sie, die nicht über irgendeinen Billigdienst, sondern von einem richtigen Fachmann gestalteten Visitenkarten. Donnerstag nachmittag kam der Mensch von einem der vier (!) Paketdienste, die an jenem Tag bei uns klingelten.
Ich zeige meine neue Visitenkarte von Albumcheck.de!
Ich steckte sofort welche ein, damit ich die nicht wieder vergesse. Zu Hause im Karton nützen die ja nischt. Segensreich, wie sich
Den Rest lesen ]

[ 22 Uhr 55 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Ausgewogenes Abendessen.

Kategorie: KuliNarrisch

Eine gesunde, ausgewogene Abendmahlzeit besteht aus einem gewaltigen Eisbecher mit ganz viel Sahne!

[ 19 Uhr 07 ] - [ 14 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Alles eine Frage der Ernährung.

Kategorie: Satire, Pamphlete, Unflätiges

Einer guten Freundin mache ich gerade ein paar Dinge amn Rechner fertig. Faxen machen will sie auch, und so bestellte ich ihr recht günstig einen entsprechenden Adapter.

Die Firma sitzt in Bielefeld, insofern hätte ich schon im Vorfeld gewarnt sein müssen!

„Telefon RJ11-Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten und Sie müssen es von euch selbst ernähren.“

Diese Schurken! Haben mir nicht mitgeteilt, was dieses Kabel denn zu speisen geruht! Nun wird es verhungern!

DIE wollen mich fertigmachen!

[ 13 Uhr 26 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

23. März 2012

Nur ganz kurze Kurzmeldung zum Konzert von Crippled Black Phoenix:

Kategorie: Kultur

Ausschnitt Gitarre/Justin Greaves.

  1. Das Interview habe ich noch nicht fertig, das muß ich nocht tippen und übersetzen.
  2. Hier habt Ihr schonmal den Konzertbericht.
  3. Das Konzert war sowas von geil, das gibts gar nicht!
  4. Die sind alle sowas von nett, dat gibts gar nicht!
  5. Um neunzehn Uhr bin ich hin. Doch der Soundcheck hat ewig überzogen gedauert, so war ich dann um viertel nach achte dran. Und wurde gerade nich rechtzeitig fertig. Das gibts gar nicht!
  6. Zweieinhalb Stunden ohne Pause hamse gespielt. Eine halbe Stunde bin ich unter für meinen Fettkörper wahnwitziger Akrobatik herumgeturnt, bis nach über 240 Bildern der Akku schlappmachte, was mich freute, weil ich maich dann auf die Show konzentrieren konnte. Um 0:30 war ich wieder daheim. Ich war danach sowas von kaputt, das gibts gar nicht!

[ 21 Uhr 32 ] - [ 4 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Blutbad in Gremmendorf!

Kategorie: Mischmasch

Das Bad des Grauens.

[ 09 Uhr 17 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

22. März 2012

Interessanter Kleinkram.

Kategorie: Vernetzt

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinem Blog und wie es so läuft. Aber uneigentlich läuft es sogar besser! Es sind nur kleine Dinge, aber bemerkenswert für mich.

Die von mir „bearbeiteten Bands“ freuen sich zumeist sehr über meine Kritiken, doch Excuse Me Fire baten mich gar um die Erlaubnis, einen Satz von mir nutzen zu dürfen, den ich eigentlich nur so geschrieben hatte, den die aber ganz toll finden: „Ein wenig wie Placebo, nur völlig anders.“

So äußerte sich neulich ein anonymer Grafiker aus Berlin lobend über meine Kritzeleien, daß er so etwas einfaches gar nicht mehr hinbekäme. Und nun hatte ich gar die Bitte eines Ingeneurs, meinen Zahnlosen Tiger in einem Vortrag verwenden zu dürfen. Ich finde es erstaunlich.

[ 14 Uhr 09 ] - [ 4 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Dem @derherrgott sei Dank!

Kategorie: Vernetzt

Ich mit meinen Visitenkarten.Das hat ja immer nicht so viel genützt mit der Werbung hier. Die absolut verschandelnden GoogleAds haben in einem dreiviertel Jahr einen mittelgroßen Eisbecher erwirtschaftet, bis sie mir wegen Unanständigkeit gesperrt wurden (STOLZ!). Affiliateprogramme waren noch erfolgloser, und Amazon-Partnerlinks haben immerhin 53 Cent gebracht bisher.

Scheiß der Hund drauf, also machen wir das wie in der Guten Alten Zeit® persönlich und direkt.

Meine Seite hat deshalb nun rechts ein Inserat von tegel10.de, der von @derherrgott alias Markus Sänger (trotz des Namens Schlagzeuger) betriebenen Firma zur grafischen Gestaltung grafisch zu gestaltender Gestalten. Zum Beispiel meiner VisitenkartInnen, die eben geliefert wurden. Da hab ich dann doch mehr von, wenn man sich unkompliziert untereinander abspricht, als von Pfennigbeträgen für Verhäßlichungsmaßnahmen.

[ 13 Uhr 37 ] - [ 5 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Intensive Gehirnbenutzungsversuche eines verhinderten Kulturjournalisten.

Kategorie: Kultur

Cover des aktuellen Albums von 2012.Immer alles auf den letzten Drücker zu machen ist wahrlich nicht sonderlich gescheit, gehört aber irgendwie zu mir. Ergo bin auch ich nicht ganz gescheit. Das macht aber nichts.

Heute abend führe ich mal wieder ein Interview. Und zwar mit der britischen Bizarr-Rock-Formation Crippled Black Phoenix, deren Album „(Mankind) The Crafty Ape“ ich im Januar für Albumcheck rezensierte.

Wegen akuter Seltsamkeit faszinierte mich die Band, und da ich wußte, daß die auf ihrer Tournee auch in Münster vorbeikommen, stellte ich eine Interviewanfrage und vergaß das erstmal für einige Wochen in der Routinearbeit eines Möchtegern-Musikredakteurs. Auch wenn ich vor einigen Tagen schon die Bestätigung bekommte dafür und eigentlich sofort mit den Vorbereitungen zu beginnen versuchte, erst heute scheine ich die richtige Suchstrategie draufzuhaben um
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 31 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

21. März 2012

Der Anwender macht die Kunst, nicht sein Gerät.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung , Kultur

Dieser Tweet:

„Die größte Investition für Fotografiebegeisterte ist nicht das Geld für Kameras und Objektive, sondern Zeit zum Probieren und Lernen.“
— Falk Wussow (@NetzBlogR) März 21, 2012

erinnerte mich daran, was ich recht früh lernte, als ich in der ersten Hälfte der 1980er Jahre (mit ungefähr 12) begann, mich relativ ernsthaft mit
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 20 ] - [ 7 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

20. März 2012

Ver.di geht mir auf den Gelben Sack!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ver.di ist super. Streiken alle zwei Wochen Mittwochs. So daß immer die gleichen Menschen betroffen sind, die wie ich deshalb ihre Gelben Säcke im Keller bunkern müssen. Mein Keller ist schon ziemlich voll! Und ich glaube nicht, daß mich Bus- oder Taxifahrer mich mit zehn Gelben Säcken mitnehmen würden zum Recyclinghof.

So "organisiert" trifft das nicht nur die Arbeitgeber, sondern am meisten den normalen Bürger. Und da bitten die um Verständnis?

Ich hätte gut Lust, meine Säcke einfach vorm nächsten Bonzen Gewerkschaftsbüro abzuliefern.

[ 07 Uhr 16 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

19. März 2012

Ein verlockendes Angebot!

Kategorie: Vernetzt

Da habe ich doch glatt dieses verlockende Jobangebot vergessen, welches irgendwie meinen hochaggressiven serverseitigen Spamfilter-Pitbull überlebt hat. Damit hätte ich bestimmt noch voll total echt viel sauberes Geld verdienen können! So vertrauenserweckend schon die formlose Ansprache mit „Hallo“!
Den Rest lesen ]

[ 16 Uhr 53 ] - [ 6 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

18. März 2012

Jenseits des Jenseits.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Viele Menschen haben Angst vor dem Sterben. Das ist für mich verständlich, wenn es den Vorgang betrifft mit möglichen Unannehmlichkeiten. Doch warum sollte ich Angst davor haben, daß nach dem Tode nichts mehr kommt? Das wäre doch gar nicht so schlecht?

Ich selbst sehe keinen Anlaß,
Den Rest lesen ]

[ 17 Uhr 34 ] - [ 16 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Frei zu sein bedeutet frei sein zu lassen.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Wer wirklich frei ist, der hat nicht nötig, zu unterdrücken. Denn er ist frei von dem Zwang, anderen seine Meinung und seinen Willen aufzuzwingen. Dieser Zwang, wie auch andere Formen von Gewalt, sind lediglich Zeichen eigener Schwäche, die durch Unterdrückung kompensiert werden soll.

Freiheit ist Unabhängigkeit. Und damit auch die Unabhängigkeit von Gefolgschaft, von Folgsamkeit anderer Leute. Freiheit bedeutet, sich einigen zu können.

Und genau das ist das Problem.

[ 13 Uhr 06 ] - [ 12 Kommentare ] - [ Ein Träckbäck ]

Gute-Laune-Musik CXLI: Gewaltfrei und herrschaftslos.

Kategorie: Gute-Laune-Musik



Band: Früchte des Zorns
Titel: Scheiben splittern
Album: Zwischen Leben und Überleben

Persil Megapearls hat euch so weich gespült
Wie ist es bloß, wenn man lebt und doch nichts fühlt

Weil Menschen sterben und ihr schweigt
Scheiben splittern und ihr schreit
Weil Menschen sterben und ihr schweigt
Scheiben splittern und ihr schreit

Tag für Tag soviel Unrecht, dass es keinen mehr intressiert
Wen wundert's da, wenn mancher an sich selbst krepiert

Menschen sterben und ihr schweigt
Scheiben splittern und ihr schreit
Menschen sterben und ihr schweigt
Scheiben splittern und ihr schreit

[ 08 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

17. März 2012

Haufen und Stapel.

Kategorie: Kultur

Promo-CDs.Trotz meist digitaler Bemusterung
*1 sammelt sich bei mir mittlerweile auch eine erkleckliche Menge an Promo-CDs.

Ich hoffe, die sind irgendwann mal voll viel wert und ich krieg da bei ebay drölfzig Millionen Geld für. CDs, die nicht speziell für Promotion gepreßt wurden und so später auch im Laden stehen kann ich im Prinzip auch verschenken, wenn sie erstmal veröffentlicht sind. Das mache ich allerdings nur mit denen, die ich von unserem kleinen Server gelöscht habe, weil ich, resp.
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 26 ] - [ Noch kein Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

16. März 2012

Willst Du Dir etwa eine Gitarre kaufen?

Kategorie: Mischmasch

Gitarre bedeutet für diesen Artikel eine Konzertgitarre. Da ich jüngst per Mail um Rat gebeten wurde, schrieb ich fast einen Essay, und da sollten vielleicht doch mehrere von profitieren.

Meine Regeln lauten:

  1. Nimm jemanden mit, der sich besser auskennt als Du.
  2. Geht das nicht, dann nimm jemanden mit, der so tun kann als ob.
  3. Ein gutes Fachgeschäft erkennst Du daran, daß der Verkäufer sich Zeit nimmt, anstatt möglichst schnell Umsatz machen zu wollen, selbst wenn Du nur eine vergleichsweise günstige Gitarre für z.b. 200 Euro kaufen willst.
  4. Probiere möglichst viele Geräte in der angepeilten Klasse an, und zwar in allen verfügbaren Fachgeschäften. Je mehr, desto besser.
  5. Wiederhole das mehrmals an verschiedenen Tagen. Zum einen bist Du verschieden drauf, die Gitarren aber sind es auch (Luftfeuchtigkeit!)
  6. Spiele auch mal ein Instrument oberer Preisklasse zum Vergleich, was alles möglich ist.

Und wie beurteile ich eine Gitarre?
Den Rest lesen ]

[ 11 Uhr 52 ] - [ 5 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

ebay-Händler: War doch nur 'ne Frage?

Kategorie: Mischmasch

Weiter geht's.
Der Fall „Verlorenes Elektronik-Kleinteil von professionellem ebay-Händler“ ist noch nicht abgeschlossen. Trotz seiner etwas seltsamen Reaktionen auf meine Anfragen, auch in Verbindung mit seltsamen Ereignissen, will ich niemandem etwas unterstellen.



Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 42 ] - [ 8 Kommentare ] - [ 3 Träckbäcks ]

15. März 2012

Aus Liebe Korn.

Kategorie: Kultur

Ich mag kein Korn. Weder zum Trinken noch zum Hören. Da aber meine Liebste niemanden für mich zum Aufpassen fand, mußte ich wohl oder übel mit.
Naja, soooo schlimm ist das auch nicht, und Live ist Musik immer noch etwas anderes als aus der Konserve. Ich finde Korn zwar weiterhin furchtbar, aber das Konzert war trotzdem irgendwie geil.
Umbau Bühne
So fahrten wir gestern gen Oberhausen, um die fünf KöЯner in der Turbinenhalle zu begucken. Mein großartiger Orientierungssinn bewirkte, daß



Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 52 ] - [ 5 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

14. März 2012

Was vom Tablet übrig blieb.

Kategorie: Vernetzt

Galaxy Tab als Fernbedienung.Letztes Jahr brauchten wir das Teil noch ganz unbedingt: Das GalaxyTab, eigentlich eher ein zu groß geratenes Mobiltelephon.

Ein Jahr später fristet es sein Dasein als Fernbedienung. Via App steuert es unsere DiskStation und damit unsere Musik wie ein mp3-Player.

Zu teuer war es nicht, denn das Nachfolgegerät war schon am Start. Das war schon fein, fanden wir, vor allem unterwegs ins Internet zu gehen mit vernünftiger Anzeige. Noch besser: Ein gut abzulesender Stadtplan. Mein (damaliges) Smartphone konnte zwar auch navigieren, hatte aber ein recht kleines Display.
Den Rest lesen ]

[ 08 Uhr 24 ] - [ 4 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

13. März 2012

Sechshundert Gramm Backpulver!

Kategorie: Mischmasch

Sechs 100g-Dosen Backpulver.Ich habe sechshundert Gramm Backpulver erworben!

Nein, ich habe nicht damit Crack zu erzeugen vor, allein schon weil mir das nötige Koks dazu fehlt. Ich brauche als unser Küchenchef des öfteren welches, sei es für Kuchen oder Pfannkuchen oder oder. Was mich dabei nervt: Oft brauche ich nur eine kleinere Menge als in einem Päckchen enthalten sind. Angebrochene Päckchen vertreuen immer ein wenig Pulver und überhaupt ist das sehr unpraktisch. Vor allem, wenn ich selten ein ganzes Päckchen brauche.

Nun hatte ich in der Reha gesehen, daß es das Zeug auch in Dosen gibt. Nur anscheinend nicht in jedem Supermarkt.

[ 17 Uhr 52 ] - [ 7 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Jesusrunde.

Kategorie: Mischmasch

„Kommt heute abend auch der Heiland?“

Jesus kifft.Dieser Frage einer uralten Ordensschwester sah ich mich 1991 unerwartet ausgesetzt. Ich war zwar ungläubig, aber aufgeschlossen, evangelisch aufgewachsen, und arbeitete seit kurzem in einem katholischen Krankenhaus als Zuvieldienstleistender.

Immer wieder fragte Schwester M. Rachitis*1 danach, ob denn „der Heiland“ käme. Dies verwirrte mich sehr, da sie sonst vergleichsweise fit in der Birne zu sein schien und nicht dafür bekannt war, Halluzinationen*2 zu haben.

Ich wurde von H. eingearbeitet, einer jungen, lieben, hochgewachsenen und sehr katholischen Krankenschwester, die mir auch das nötige Wissen über
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 13 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

12. März 2012

Gute-Laune-Musik Extra: Dead Label - Frisch auf den Tisch!

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Hier nun ganz frühzeitig das ganz frisch erst fertiggestellte Video der von mir besonders gemochten IrInnen Dead Label:



Band: Dead Label, Irland
Titel: Self Immolation
Album: Sense of Slaughter (Review/Info) - Interview
Veröffentlicht am: 17. Februar 2012

[ 15 Uhr 08 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Der nervige Nachfolger des Pop-Up: Flitschrein.

Kategorie: Vernetzt

Screenshot.Eigentlich bräuchte ich mich gar nicht aufregen über die seit einiger Zeit gehäufter auftretenden Nachfolger des schlechten, alten Pop Up. Kommt der Leser in die Nähe des Seitenendes, dann flitscht eine Art Layer oder wie das heißt ins Bild und macht darauf aufmerksam, was man noch so interessantes lesen könnte.

Im Prinzip ist das nicht verwerflich, und bislang wurde mir noch nichts verdeckt dadurch, was ich noch lesen wollte. Aber andere machen das schön mit Link unter dem Artikel, und diese hereinflitschenden Dinger machen mich nervös! Sie bewegen sich! Ich will nicht, daß sie das tun! Hektisch sind sie auch noch, viel zu schnell machen sie das alles!

Was meint Ihr denn, weshalb meine Uhr nur einen winzigkleinen Sekundenzeiger hat? Weil ich so nicht bemerken muß, wie schnell der sich dreht! Immer diese Bewegungen! Gräßlich! Wie das Klickibunti früher! Ich will nicht, daß sich etwas zu Lesendes bewegt! Meine Bücher halten ja auch still! SO! BASTA!

[ 14 Uhr 54 ] - [ 6 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

11. März 2012

Gute-Laune-Musik CXL: Wenn die Adria zu brennen beginnt.

Kategorie: Gute-Laune-Musik



Band: Tales of Deliria
Titel: A Snatched Love
Album: Beyond The Line

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

10. März 2012

Wir haben mal etwas gebacken bekommen!

Kategorie: Mischmasch

Ungefähr jedenfalls.

Der Kuchen von nebenan.Es klingelte an unserer Wohnungstür. Die Haustürklingel klingelt anders, daher wußten wir, daß jemand vor unserer Wohnung steht, was mit hoher Wahrscheinlichkeit für andere Bewohner spricht.

Nun hatten wir ja so unsere Erfahrungen gemacht in der Gartenstraße, und zwar wahrlich keine erfreulichen. Desto irritierter schaute ich auf das noch recht neu eingezogene Pärchen von eins tiefer. Mein erster Gedanke war natürlich: Musik zu laut! Da meine Öhrchen ja ziemlich im Eimer sind durch die ganzen Entzündungen höre ich schon etwas lauter. Bis ich verwirrt einen prachtvollen Kuchen auf ihrer linken Hand bemerkte.

„Wir haben gestern Geburtstag gefeiert, und wir haben viel zu viel Kuchen gebacken!“

Nun, wir sind ja gute und hilfsbereite Nachbarn und nahmen uns selbstverständlich gerne des Problems an.

[ 22 Uhr 52 ] - [ 9 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

09. März 2012

Wissenschaft wird abgeschafft.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

So ungefähr. Fast. Indirekt.

Bei denen piept es wohl!Durch staatlich geförderte sukzessive Überlagerung mit Pseudowissenschaft.
Nachdem bereits Wohngebiete wegen durch Experten der Hochschule Weihenstephan gefundener Nymphen, Elfen, Engel und solchem Hokuspokus umgestaltet werden mußten und Masterstudiengänge für Eurhythmie eingerichtet wurden, kann der Wirklichkeitsfremdling vielleicht bald auch Homöopathie studieren.

Das Land Bayern fördert diesen unwissenschaftlichen, nein, besser antiwissenschaftlichen Quatsch mit einer halben Million Euro.

Wissenschaft, Wissen, sich zu informieren, Denken überhaupt wäre ja gefährlich. Es schadet der Regierung.

[ 18 Uhr 18 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Bei Strafe verboten!

Kategorie: Vernetzt , Meine unqualifizierte Meinung

FSK-Blog.Die einigermaßen freiwillige Selbstkontrolle dieses Blogs hat entschieden, dieses Weblog wegen unberechenbarer, zum Teil sogar kritischer Inhalte wie folgt zu kennzeichnen:

Dieses Weblog darf von Internetausdruckern, Stoppbeschilderern, Personinnen und Personen ohne Computerkenntnisse sowie Expertengruppen aus der Politik, insbesondere auch Arbeitsgruppen in der CDU, die das Thema Internet und dessen Zensur behandeln, auf gar keinen Fall besucht werden. Es droht massive Konfrontation mit Unfug!

[ 15 Uhr 40 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

08. März 2012

Weltmenstruationstag.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Nein, im Ernst, ich finde einen Weltfrauentag nicht verkehrt, auch wenn ich fürchte, daß er wenig bewirkt.

Denn, was wäre der Mann ohne die Frau? Nichts, selbst wenn er schwul ist. Irgendwer muß ihn ja geboren haben.

Ohne meine Frau wäre ich alleine. Ich hätte zwar das letzten Jahre auch ohne sie überstanden, aber viel mehr doch nicht. Zu zweit ist
Den Rest lesen ]

[ 11 Uhr 14 ] - [ 7 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

07. März 2012

Detektiv, Blogger, Pornostar.

Kategorie: Satire, Pamphlete, Unflätiges , Vernetzt

In den 70ern Pornodarsteller, in den 80ern Privatdetektiv, heute Blogger.

Bei diesem Artikeloid erkeimte mir die Frage, worin sei der Unterschied?
Nein! So schreite mein nicht vorhandener Rest Verstand, denn letztlich unterscheidet nur die Zeit. Es geht immer um's
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 12 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

05. März 2012

Die Fistel von der Post.

Kategorie: Mischmasch

Aufgerissene Warensendung.Hurra! Hurra! Die Post ist da!
Oder auch nicht.
Oder aber teilweise.
Nach dem ganzen Gefuckel mit dem Ebay-Profi ist die Sendung nun angekommen. Wenigstens der Umschlag (siehe Photo). Der Rest? Keine Ahnung. Mit etwas Glück in Marburg, wenn vielleicht doch zufällig eine Maschine versehentlich den Umschlag geöffnet hat.

Ich habe interessante Ideen. Ich bin gespannt auf Eure Verschwörungstheorien!

Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 08 ] - [ 13 Kommentare ] - [ 4 Träckbäcks ]

Sehr geehrter Herr Doktor Schäuble,

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich bitte freundlich darum, mir den Anteil von meinen gezahlten Steuern, der für die Finanzierung des sogenannten Ehrensoldes, des Bureaus, der MitarbeiterInnen und sonstiger Privilegien des Herrn Bundespräsident a.D. Christian Wulff draufgehen würde, zu erlassen.

Ich bin nicht bereit, nicht gerechtfertigten Komfort und Mitnahmementalität mitzutragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulf Hundeiker

To:
Herrn Bundesfinanzminister Dr. W. Schäuble
Nachrichtlich: Herrn Ex-Präsidenten C. Wulff

[ 11 Uhr 01 ] - [ 9 Kommentare ] - [ Ein Träckbäck ]

Ein letzter Stock.

Kategorie: Vernetzt

Dem Westsideblogger zuliebe. Ein letztes Mal einen Stock beantworten, doch ohne ihn weiterzugeben:

1.: Wenn ihr ein Hund wäret, welche Rasse wolltet ihr sein? Und warum?
Scheißegal. Hauptsache, ich werde geliebt.

2.: Nachrichten. Was lest ihr, was lieber nicht und was fehlt euch?
Von Wirtschaft verstehe ich nichts, Sport zu lesen langweilt mich. Und für den Rest bin ich zu doof. wink Die lokale Presse ist qualitativ indiskutabel. Fehlen tut mir Unabhängigkeit. Überall.

3.: Für was erwärmt sich euer Herz?
Meine Frau. Warmherzigkeit. Ehrlichkeit.

4.: Was in eurem Leben würdet ihr ändern wollen, wenn es endlich Zeitreisen gibt?
Nichts. Auch meine Fehler würde ich lieber nochmals machen. Wer weiß, ob es sonst nicht noch schlimmer gehen würde.*1

5.: Auf dem Holodeck der Enterprise: Wie sieht es da bei euch aus?
Zappenduster. Denn ich habe keinen Schimmer, was das sein soll.Was meinst Du denn, wie mein Holodings aussehen würden täte?

[ 09 Uhr 29 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

04. März 2012

Ob schwarz, ob rot, ob braun, der Mob will immer hau'n!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Zu dem Artikel über die Nazidemo von Gestern und dem Thema Randalieren meinte Achim gerade:

Die so genannten Autonomen sind auch nicht besser als die Nazis.
(...)
Und ich halte ja Links und Rechts für Geschwafel von vorgestern.


Da gebe ich Dir einerseits Recht, Achim, doch andererseits würde ich da noch einen Schritt weiter gehen wollen:
Ich antwortete: „Ob die Schläger und Randalierer sich als Lechts oder Rinks bezeichnen ist nur Kosmetik. Wenn jemand nicht mit Argumenten überzeugen kann, kann er das mit Gewalt erst recht nicht. Nur einschüchtern.“ - Damit greife ich
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 09 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

Gute-Laune-Musik CXXXIX: Klassik: Roll over Beethoven!

Kategorie: Gute-Laune-Musik

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

03. März 2012

Helfet uns, die Nazis kommen! Die Gegner werden festgenommen!

Kategorie: Satire, Pamphlete, Unflätiges

Dieser Samstag war Nazitag in Münster. Weil Münster alleine nicht genug von diesem Gesocks zu bieten hat werden dafür die meisten importiert, damit die sich nicht in die Hosen machen müssen, so ganz alleine unter den wildgewordenen Fremden der Gegenveranstaltung. Und dann sind da auch noch Neger dabei!

Irgendwie hat da auch nichts genützt, daß man nur zwei Nazis eingesackt hat, dafür aber zweiundzwanzig Rassenschänder Gegendemonstranten*1. Das werden sie*2 wohl als Erfolg feiern heute Abend. Wenn sonst schon kein Erfolg erfolgte beim Volk.

Trotzdem hüte man sich, sich zu sicher zu fühlen.

[ 21 Uhr 20 ] - [ 8 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Der Hund in der Forstwirtschaft:

Kategorie: Mischmasch

Schon vor zehntausenden von Jahren domestizierte der Mensch den Hund. In einer Welt, in der es meistens ums nackte Überleben ging, wird dies nicht zum Spaß geschehen sein, einen reinen Spiel- und Schmusekameraden, einen Fresser ohne Nutzen konnte man damals nicht gebrauchen.Vielmehr wurde er schon damals als Hilfe bei der Jagd eingespannt.

Später züchtete man Rassen, die für ihren Einsatzbereich besonders geeignet waren. So haben viele Hirtenhunde den Instinkt, alles, was nich bewegt, zu einer Herde zusammenzutreiben, was ich damals beim Marathontraining zwar lustig, aber auch lästig fand, denn der Bordercollie von nebenan versuchte auch mich zusammenzutreiben, als er noch jung war.

Labradore sind Wasserratten und -retter, dazu setzt
Den Rest lesen ]

[ 08 Uhr 24 ] - [ 1 Kommentar ] - [ Kein Träckbäck ]

02. März 2012

Angezapft, abgezapft, Zapfenstreich.

Kategorie: Satire, Pamphlete, Unflätiges

Mißglückte Karitatur des Präsidenten.Der Wulff will also seinen Zapfen gestrichen haben. Die Idee wäre ja konsequent, wenn dann auch wirklich nichts mehr aus dem Faß herauskäme. Doch noch Jahrzehnte wird für den alles Anzapfenden das Brünnlein fließen. Aber dieses Faß will ich eigentlich gerade NICHT aufmachen.

Eher diesen militaristischen ritualisierten Quatsch, dessen auch dem Betrüger Guttenberg teilhaftig wurde, wobei er sich als Dröhnung seiner Karriere erdreistete, „Smoke On The Water“ zu entweihen.

Getreu der traditionellen deutschen Strategie der verbrannten Erde reißt nun auch Wulff mit in den Untergang, was er mitnehmen kann. Er läßt sich einen von Beatles blasen! Äh, einen
Den Rest lesen ]

[ 17 Uhr 55 ] - [ 6 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Teilbewölkt: Keiner klaut meine Cloud.

Kategorie: Mischmasch

NAS.Peter meint, man käme um die Cloud nicht herum.
Nun, zumindest ist ein Smartphone ohne Cloud nur begrenzt smart. Das ist für mich gerade der Witz, daß ich meine KalenderInnen und Kontakte immer und überall abfragen und bearbeitisieren kann. Das war früher immer so ätzend: Neues Telephon bedeutete immer, das Telephonbuch neu einzugeben, KOMPLETT, und Kalender ebenso.

Mehr als meinen Organizer jage ich allerdings nicht ins Netz. Nicht wegen irgendwelcher Ängste vor
Den Rest lesen ]

[ 11 Uhr 47 ] - [ 3 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Großauftrag.

Kategorie: Kultur

Au Backe. Wenn ich das geahnt hätte! Dann hätte das auch nichts geändert!

Gestern kamen gleich mehrere Promoter mit mehreren Download-Links zu Mustern von gleich mehreren Labels mit jeweils gleich mehreren Alben. Mit denen, die ich schon vorher noch nicht fertig hatte, befinden sich nun sechzehn Alben in der Warteschlange, das sollten so ungefähr 160 Titel oder auch zwölf Stunden Arbeit Musik.

Allerdings ist längst nicht alles davon eilig, manches sogar so alt, daß ich wohl nachfragen werde, ob das nicht ein Versehen war. Bei den meisten Sachen kann ich mich an den Veröffentlichungsdaten orientieren, so ein bis zwei Wochen davor sollte dann die Review raus. Dann sieht das ganze schon viel weniger wild aus.

[ 10 Uhr 48 ] - [ Noch kein Kommentar ] - [ Ein Träckbäck ]

01. März 2012

Das Bier im Nacken der Merkel und sein Verhältnis zum Rotkohl.

Kategorie: Erlebtes

Die Tage kursierte ja ein Video, in welchem die Bundeskanzlerin ein paar Tropfen Bier in den Nacken bekam. Was haben die Leute gelacht!

Ich fand es öde. Da hatte ich schon filmreiferes erlebt. Meine Station hatte, alle Jahre wieder, auch in jenem Jahr in der zweiten Hälfte der Neunziger ihr Weihnachtsessen. Damals trug ich nicht ausschließlich Schwarz, und zu jenem Festmahl feierlicherkeitshalber ein weißes Hemd. Ihr ahnt es. Denn welche Beilage gehört zu einem vernünftigen Weihnachtsessen zwingend dazu?

Der Raum war voll und eng, die Kellnerin trug ab. Ein dicker Teppich lag am Boden. Mein Hemd war weiß. Bis der Rotkohl in hohem Bogen zielsicher in dessen Mitte landete.

[ 19 Uhr 46 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]

Musik: Reviews im Februar (2012).

Kategorie: Kultur

Albumcheck | Chris Kramer kommt mit Blues (8/10)
Albumcheck | Alcoholic Faith Mission: Ask Me This (8/10)
Albumcheck | Del Castillo: Infinitas Rhapsodias (6/10)
Albumcheck | Devil's Train - Teufelsz(e)ug (7/10)
Albumcheck | Evelinn Trouble introducing Television Religion (7/10)
Albumcheck | Zurück in die Zukunft: Magic Circus von 18 Summers (4/10)
Albumcheck | Van Halen: A Different Kind Of Truth (6/10)
Albumcheck | Agent Cooper wie ein Phoenix „From The Ashes“ (6/10)
Albumcheck | Schweizer, progressiv: Prisma – „You Name It“ (7/10)
Albumcheck | Lis Er Stille: “Nous” (7/10)
Albumcheck | Cathedral: Anniversary (4/10)
Albumcheck | The Kordz bringen „Killers & Heroes Edition“ von „Beauty and the East“! (8/10)
Albumcheck | Tom Liwa: Goldrausch – alle wie eines (4/10)
Tales of Deliria: Beyond the Line (8|10)

Interview:
Dead Label, Irland, Metal
Danny Tomb, 4Arm,, Metal, Melbourne



Den Rest lesen ]

[ 06 Uhr 00 ] - [ 2 Kommentare ] - [ Kein Träckbäck ]


frnd.de Banner