Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

07. Januar 2017

Schneechaos! Die Welt geht unter!

Kategorie:

Unser lokales Käseblatt schreibt ja am liebsten über die hiesigen Naturkatastrophen. Zum Beispiel darüber, dass es im
Den Rest lesen ]

[ 11 Uhr 15 ] - [ Noch kein Kommentar ]

20. Februar 2013

Fleischskandal: Nun auch noch Lasagne Benedetto?

Kategorie:

Focus-Titelblatt: Abschied vom Papst im selben Kasten wie Pferdefleisch-Skandal.Jedenfalls ist, wenn man dem Layouter des Titelblattes vom „Focus“ (nein, lese ich nicht, lag da herum!) folgt, nicht nur Pferdefleisch, sondern auch Papst Benedikt XVI Ratzinger im Gehackten gelandet.

[ 15 Uhr 06 ] - [ 2 Kommentare ]

23. Juni 2012

Ich bleibe ungeBILDet.

Kategorie:

Unsere Anti-Werbe-Briefkasten-Beschriftung.Was für ein Gewese in der letzten Zeit und besonders heute wegen dieser kostenlosen LügenBILD-Zeitung! Auch wir wollten keine. Wir haben auch keine bekommen. Wir haben aber auch nichts extra dagegen getan*1. Unser Postbote ist offensichtlich nicht nur des Lesens mächtig, sondern auch des Verstehens. Dieses irgendwo erwähnte rote Ersatzschreiben für Nichthabenwoller war auch nicht im Kasten.

Irgendwie schade, dass die Macher des Hetzblattes nicht an den Rückläufern ersticken.

Aber manch einer konnte sie offensichtich gut gebrauchen.

[ 17 Uhr 00 ] - [ 5 Kommentare ]

12. April 2012

[ FAIL ] Politiker werden endlich ehrlich und offen: Forderung nach Mißbrauch!

Kategorie:

Screenshot Münstersche Zeitung mit Unterüberschrift: Politiker fordern Mißbrauch!

Daß Politiker mal offen fordern, etwas mißbrauchen zu dürfen, anstatt das wie sonst wulffig einfach zu machen....

Münstersche Zeitung online, Artikel vom 12. April 2012, 16:04, abgerufen um 23:26: Behörden sind alarmiert - Salafisten bedrohen kritische Journalisten

[ 23 Uhr 40 ] - [ 4 Kommentare ]

30. Dezember 2011

Der Biss des zahnlosen Tigers.

Kategorie:

Zahnloser Tiger, von Leid und Ulf gezeichnet.Ich bin nicht wirklich dafür, alles bis ins Detail zu reglementieren und in das starre Korsett tausender Verordnungen zu pressen(s.u.). Doch manche Regeln sind wichtig. Und eine Regel, die nicht durchgesetzt wird, ist einfach nur nutzlos, denn sie wird nicht ernstgenommen noch beachtet.

Der Deutsche Presserat samt Pressekodex wäre eine feine
Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 21 ] - [ 2 Kommentare ]

05. November 2011

Der „Focus“ versucht, das Gruseln zu lehren.

Kategorie:

Was dem ehemaligen Nachrichtenmagazin des BILD-Publikums aber nicht wirklich gelingt.

Dabei klingt das so schön unheilmich*1. So nach Würmern, die
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 10 ] - [ 2 Kommentare ]

08. September 2011

Münsters Printversion von RTL.

Kategorie:

Neuerdings können wir den Proll-Formaten der Hirnlos-Sender auch dann nicht entrinnen, wenn wir keinen Fernseher haben. Denn unsere ehemalige Zeitung Westfälische "Nachrichten" berichtet ebenso ausführlich wie langatmig über deren Enthirnungsmaßnahmen. Wobei mich doch sehr wundert, daß damit zur Zielgruppe auch
Den Rest lesen ]

[ 19 Uhr 59 ] - [ 16 Kommentare ]

21. August 2011

Schleichwerbende Westfälische Nachrichten werden ihre Praktiken wohl niemals ändern.

Kategorie:

Die ehemalige Zeitung Westfälische "Nachrichten" wandelt sich in einer immer atemberaubenderen Abwärtsspirale von einer ehemals gar nicht so schlechten, nur sehr CDU-hörigen Zeitung zu einem täglich erscheinenden Werbemagazin im Spektrum der Regenbogenpresse.

Perfekt dazu paßt unsere heutige bzw. gestrige Schleichwerbung. Nicht die erste, die ich dem Deutschen Presserat gemeldet habe (und der letzte ist gerade erst eine Woche her, ich Querulant!). Aber da das matte Grunzen eines zahnlosen Tigers wenig Eindruck macht, wird das Käseblatt diese allgemein verpönten unlauteren Praktiken sicher nicht ändern. Und diese Beschwerde wohl nicht meine letzte bleiben.

Eine Geschäftsfrau, welche als Prinzessin bezeichnet wird, weil sie Vorfahren hat, die mal undemokratische Despoten waren, weshalb sie etwas besonders edles, vornehmes und besseres ist als andere Menschen, ist nun in der Führungsriege eines Modeunternehmens, welches drölfzig mal namentlich genannt und positiv dargestellt wird. Daß diese "Adelige", die ja etwas besonders elitäres ist von wegen ihrer Geburt, weshalb Leistung eigentlich auch egal wäre, trägt diesen Krempel selbst. Damit unterstreicht der Artikel die als solche nicht gekennzeichnete Werbeanzeige der Modefirma, wie toll und edel der Seich ist.

Muß ich mir das bieten lassen? Schleichwerbung ist ja schon schlimm genug, aber wenn ich irgendwelchen Klatsch über irgendwelche verkommenen Überbleibsel alter Herrscherfamilien inklusive Pipiprinz lesen will, dann lese ich dafür nicht die WN, sondern die "Freizeitliche Goldrevue", die "Gala der Echo-Frau" oder wie diese Blätter alle heißen.

Furchtbar. Da kann ich ja noch besser "stehlen und verschwenden"*1 lesen. Die tun wenigstens nicht so, als waren das Zeitungsartikel.

[ 18 Uhr 04 ] - [ Noch kein Kommentar ]

14. August 2011

Die Schwanzverlängerung in der Tageszeitung.

Kategorie:

Die Westfälischen "Nachrichten" halten sich mal wieder nicht an Ziffer sieben des Pressekodex. Allerdings hätte ich Werbung für schwanzverlängernde Firmen und idiotisch-aggressives Fahrverhalten eher in einschlägigen Magazinen erwartet.

Nunja. Letztes Mal hatte ich Erfolg, als ich einen Artikel beim Presserat meldete. Allerdings wurde daraufhin der Artikel nur ein wenig angepaßt. Der Rüffel wurde allerdings selbstverständlich nicht wie eigentlich gewünscht veröffentlicht.

Bald ist BILD.

[ 17 Uhr 41 ] - [ 2 Kommentare ]

26. Juli 2011

Fünfhundert Kilometer. Westfälische Nachrichten und die Sensation in Norwegen.

Kategorie:

Screenshot Schlagzeile WN.Meine Lieblingszeitung mal wieder. Ein Ensemble aus Münster (!!!) war zum Zeitpunkt des Massakers am Samstag zwecks Auftritts in Norwegen (!!!). Einself! Das muß ja
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 44 ] - [ 2 Kommentare ]

18. Juli 2011

Fleischgefülltes Sommerloch.

Kategorie:

Die Westfälischen Nachrichten setzen die sommerlöcherigen Themen goldrichtig! Jeden Tag über dieses Thema (Veggietag, ich schrub mehrfach darüber) zu berichten ist elementar notwendig, denn nichts ist wichtiger als der Beschluß des Rates, der Bevölkerung zu empfehlen, freiwillig das Ernährungsverhalten zu überdenken.

Die "Berichterstattung" der WN erreicht langsam einen absoluten Tiefpunkt. Artikel wie RTL2 und wie Sendungen des Kalibers "Mitten im Leben", über nicht funktionierende Telephonanschlüsse und vermurkste Wohneigentumsfinanzierung.

Wieso gibt es immer noch Menschen, die dafür bezahlen?

[ 11 Uhr 36 ] - [ Noch kein Kommentar ]

16. Juli 2011

Das Sommerloch in den Westfälischen Nachrichten.

Kategorie:

Unser örtliches Käseblatt namens Westfälische "Nachrichten" hat großes Talent, das Sommerloch mit noch löcherigeren Löchern zu
Den Rest lesen ]

[ 21 Uhr 00 ] - [ 6 Kommentare ]

14. Juli 2011

Telephonanschlüsse sind altersabhängig.

Kategorie:

Unser Käseblatt übertrifft sich mal wieder in der Kunst, Sommerlöcher mit Bockmist zu füllen. In dem Artikel "Kein Anschluss mit 104: Senior hat
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 46 ] - [ 4 Kommentare ]

06. Juli 2011

Die Briefe des Pöbels.

Kategorie:

Wenn LeserInnen der Tageszeitung schreiben, wird dies vielleicht veröffentlicht. Üblicherweise mit dem Namen und dem Wohnort darunter, eventuell auch der Adresse. Die Meinung zu sagen muß einem fünfundfünfzig Cent und den Gang zum Briefkasten wert sein, wenn man
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 15 ] - [ 2 Kommentare ]

01. Mai 2011

Münster: Neuer Skandal um Blumenkübel!

Kategorie:

Skandalös- nach dem Blumenkübel-Skandal vom vergangenen August wird vom hiesigen Bahnhofsviertel eine neuerliche Blumenkübel-Zerstörung gemeldet. Vom Lokalen Käseblatt diesmal, nicht von der Konkurrenz in Blau. Soll so der Erfolg der Münsterschen Zeitung für die Westfälischen Nachrichten wiederholt werden? Ich glaube nicht, daß dies funktioniert. Das ist zu Guttenbergig.

[ 00 Uhr 17 ] - [ 1 Kommentar ]

| ältere Beiträge