Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Fast wie Weihnachten

Kategorie: Psycho?!?

Letztens mußte ich mal wieder zu meinem Psychiater. Zum einen, weil ich seit zwei Monaten fast gar nicht mehr geschlafen hatte- das Promethazin brachte es offensichtlich nicht mehr. Nun gibt es stattdessen Quetiapin. Damit schlafe ich jetzt wieder prima. Und auch wenn einem bei der Lektüre des Beipackzettels und des Fachinfoservice (auf den ich ja als Fachkraft im Gesundheitswesen Zugriff habe) übel werden könnte- ich verspüre keinerlei Nebenwirkungen.

Und außerdem brauchte ich noch ein Rezept für mein Lithiumcarbonat (Quilonum retard) und fürs Venlafaxin, mein Antidepressivum. Ich wollte ja heil aus der Schweiz zurückkommen. Nun hatte er gerade Probepackungen bekommen von letzterem. Und als guter Kunde, der sich an den Rezeptgebühren dumm und dämlich bezahlt, weil er keine Befreiung davon bekommt, gab er mir gleich eine Handvoll mit. Zusätzlich zum Rezept für einhundert 75er. Nach Herrn Adam Ries komme ich damit ganze 64 Tage aus. Einen Monat gespart. smile

Ganz viel Venlafaxin!  <img src="http://weblog.hundeiker.de/nucleus/plugins/emoticons/default/icon_smile.gif" alt="smile" />

Beim Großputz fand ich auch die verbaselte Packung Quilonum wieder. Ich hätte sie sehen müssen. War immerzu auf meiner Augenhöhe und keineswegs irgendwie versteckt.

Verzapft am 04. Mai 2009, so um 05 Uhr 43

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Tyler dazu?

04. Mai 2009 um 20 Uhr 04 (Permalink)

Tja, so ist halt immer, wenn man was sucht!

Aber ich hab da mal eine Frage:

Was passiert denn, wenn du von jetzt auf gleich garkeine von deinen bunten Pillen nimmst?

Drehst du dann durch? Gehst du die Wände hoch, oder wie äußert sich das dann?

Was sagt MissMoney dazu?

04. Mai 2009 um 20 Uhr 19 (Permalink)

Du bekommst 100 (!) Trevilor mit? Nicht schlecht, Herr Specht.
Ich hab immer 50 bekommen und musste 40 davon abgeben biggrin
Bald bist du wieder daaa smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 05. Mai 2009 um 09 Uhr 41 (Permalink)

@Tyler: Wenn ich das Zeug abrupt absetzen tun täte, bekäme ich erstnal Absetzerscheinungen (hat nichts mit Entzug zu tun). Das muß man ausschleichen. Allerdings würde die Depression wieder erbarmungslos zuschlagen, und das würde ich eventuell nicht überleben. Das war letztes Mal schon sehr, sehr knapp.

@MissMoney: Ich bin ja völlig eigenverantwortlich und nicht gefährdet, die Medis nicht bestimmungsgemäß zu gebrauchen (insbesondere Suizid), ich bin ja recht stabil.

Was sagt Kröte dazu?

14. Mai 2009 um 16 Uhr 06 (Permalink)

...ich könnte schwören, ich hätte sie gefunden wink

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden