Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Esoterikkritische Kommentare unerwünscht?

Kategorie: Erlebtes

Aktuell wird im Esoblog ein Artikel des österreichischen Standard verrissen. Zu recht, denn er breitet sich über Quacksalberei wie Homöopathie und TCM aus. Die Kritiker mußten feststellen, daß Kommentare mit Verweis auf diesen kritischen Blogartikel gelöscht werden:

Die Gesundheitsredaktion ist offensichtlich etwas nervös und löscht deshalb jeden Verweis auf diese Kritik in ihrem Forum. Daher bitten wir um Weiterverbreitung!

Da wird doch wohl sicher jemand von der Alternativindustrie bezahlt, oder?

Verzapft am 10. Februar 2010, so um 12 Uhr 07

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt togo dazu?

10. Februar 2010 um 12 Uhr 17 (Permalink)

Wenn die Einnahmen aus Abos und Einzelverkauf stetig abnehmen und auch die regulären Werbeblöcke kaum noch was abwerfen, muss man eben was unternehmen. Und das ist in diesem Fall eben eine lustige PR-Veranstaltung. Das war einer der Gründe, warum ich die Seiten gewechselt habe... jetzt mache ich wenigstens offiziell PR.

Was sagt Stiffler dazu?

10. Februar 2010 um 13 Uhr 00 (Permalink)

wird erledigt werde es verbreiten....

Was sagt Claudia N. C. Ehl dazu?

08. April 2010 um 15 Uhr 00 (Permalink)

Hier auch paar Bewertungen von Pseudowissenschaften:
http://medctr.de/index.php?page=sons

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden