Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wettern und kacheln.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Nun darf der Wetterfrosch wieder nach Hause kacheln und prompt füllt sich meine Timeline bei Twitter wieder mit den alten, abgeschmackten Sprüchen, nun würde wenigstens das Wetter wieder besser.

Parallel dazu liefen Meckertweets, in welchen wieder einmal über das Wetter gewettert wurde. Nur, weil es mal ein bißken feuchter ist, was Frösche eigentlich gerne haben und deshalb doch zur Entkachelung der Mannheimer JVA passen würde.

Erst schimpfen die Leute, daß es nicht genug schneit. Dann kommt ein schöner, kalter, weißer Winter, und das ist auch scheiße. Der Sommer ist zu heiß, das ist scheiß. Ist es dann mal kühler: Scheiße. Regen: geht ja gar nicht, obgleich man sich so lange nach welchem gesehnt hat.

Ich nehme das Wetter, wie es kommt. Und ziehe gegebenenfalls einfach eine Jacke an. Ändern kann ich es nicht. Will ich auch gar nicht. Das ist die Natur. Eigentlich doch etwas gutes, oder?

Gestern bin ich im Dienst zum Rauchen vor die Türe. Fand ich eigentlich recht erfrischend.

Manchmal habe ich das Gefühl, die Menschheit muß immer über etwas jammern. Und mir diagnostiziert man eine Depression.


Blogger-Marathon 2010
Beim Blogmarathon für mich stimmen! (Startnummer 45)

Verzapft am 30. Juli 2010, so um 07 Uhr 00

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

30. Juli 2010 um 07 Uhr 16 (Permalink)

Neeneenee, über Regen hab ich mich nicht beschwert! Hier in unserer SBZ regnet es ja so gut wie nie, da ist man froh über jeden Tropfen, den die Wolken rauslassen ...

Was sagt Stefan dazu?

30. Juli 2010 um 07 Uhr 24 (Permalink)

Richtig, Ulf. Ich käme auch nicht auf die Idee, mich über das Wetter zu beschweren. Ich mag es nicht, wenn es kalt ist, aber das ist mein eigenes Problem. Ich könnte ja auch wegziehen.
Aber warum beschweren, was man nicht ändern kann? Und dafür hinnehmen, was man ändern muss? Der letzte Absatz bringt es auf den Punkt.

Was sagt psychoMUELL dazu?

30. Juli 2010 um 07 Uhr 52 (Permalink)

die Menschen sind eben verschieden.

Was sagt Dr. No dazu?

30. Juli 2010 um 14 Uhr 15 (Permalink)

"Manchmal habe ich das Gefühl, die Menschheit muß immer über etwas jammern." - Nun ja, zumindest bestimmte, regional recht eindeutig zuzuordnende Teile der Menschheit...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden