Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Leben und leben lassen - die neue Intoleranz.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Der Kampf um Toleranz ist nicht vorbei. Im Gegenteil. Wer anders lebt als andere verspürt derzeit vermehrt heftigen Gegenwind. Sei es, daß jemand jemandem vorschreiben will, wie seine Tassen in seinem Schrank zu stehen haben (!). Aber das geht ja noch.

Schwul oder lesbisch zu sein ist angesichts der Ressentiments trotz eines hierzulande schon recht erfolgreich geführten Kampfes immer noch nicht einfach.

Allerdings, im Land der Weltverbesserer, das überall auf der Welt Andersdenkende niedermetzelt, um seine Moralvorstellungen durchzuprügeln, gibt es Strömungen, die mit Toleranz nichts mehr zu tun haben. Speziell Schwule werden verhöhnt und terrorisiert. Schon Kinder und Jugendliche nehmen sich reihenweise das Leben, um dem zu entgehen.

With liberty and justice for all....

Verzapft am 09. Oktober 2010, so um 09 Uhr 31

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Stefan dazu?

09. Oktober 2010 um 09 Uhr 51 (Permalink)

Dazu fällt mir ein Video ein, dass ich vor ein paar Tagen noch sehen durfte.
http://www.youtube.com/watch?v=Bnev14XfUjY
Egal wie scheiße das Leben als homosexueller Jugendlicher ist, it gets better.
Wenn das auf das politische Leben auch so einfach übertragbar wäre...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden