Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gefangenenbefreiung.

Kategorie: Psycho?!?

Roth-HändleSchon vor einigen Tagen haderte ich ja schon mit meinem Schicksal als Gefangenem des duftenden Rauches, wie es sich auf chinesisch schreibt. Nun versuche ich mich zu befreien von Zwang, das Zeug inhalieren zu müssen, um mich normal zu fühlen, auch wenn die Lunge gerade während einer Erkältung geradezu überwältigt werden muß.

Gestern abend vorm zu Bett gehen rauchte ich mir noch eine, wie immer.
Heute früh rauchte ich einfach keine, wie sonst.

Wozu bis Dienstag warten, wenn ich meinen Termin beim Psychiater habe?

Bislang hält sich der Entzug in Grenzen, zur Zeit fehlt mir vor allem die mechanisch-routinierte Handlung. Ich merke schon ein wenig, daß ich mit Nikotin ein wenig entspannter wäre. Aber da komme ich auch wieder hin.

Von mindestens zwei Packungen Roth-Händle ohne Filter auf Null. Ich hoffe, ich halte das durch.

Meine Liebste raucht erstmal weiter. Aber das macht mir nicht so viel aus.

Verzapft am 30. Oktober 2010, so um 12 Uhr 06

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt kall dazu?

30. Oktober 2010 um 13 Uhr 56 (Permalink)

Viel Erfolg!

Schätze, Du wirst es schon noch ein wenig heftiger spüren, vielleicht mildern es aber auch die Medis sowieso ein wenig ab.

Aber das, was Du da spürst, bist Du selbst, und _weil_ Du es spürst, kann Dir bewusst werden, was mit Dir passiert, und was Du dann hoffentlich irgendwann vollbracht hast. Das kann und darf einen stolz machen.

Was sagt Andre dazu?

30. Oktober 2010 um 14 Uhr 30 (Permalink)

Das Schlimme ist nicht der Entzug an sich sondern das Abgewöhnen aller mechanischen Tätigkeiten, die mit dem Rauchen zusammenhängen.

Was sagt Kröte dazu?

30. Oktober 2010 um 17 Uhr 13 (Permalink)

Ich finde, da hast Du einen ganz tollen Entschluss gefasst. Ich denke auf jeden Fall an Dich und sende Dir "telepathische Unterstützung" wink

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 30. Oktober 2010 um 17 Uhr 57 (Permalink)

Dankeschön!

Bis jetzt geht es. Immer wieder reflektorisch der Griff Richtung Päckchen, aber genauso reflektorisch das Zurückzucken. Ich habe neben mir eine angebrochene Schachtel, auch in der Jackentasche. Bilang war ich stärker.

Ich könnte jetzt verdammt gut eine rauchen. Aber will ich das auch?

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden