Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zeitpunkt verschlafen, hinterher schlauer.

Kategorie: Psycho?!?

Eigentlich hätte ich es schon viel früher ahnen müssen. Aber hinterher ist es immer leicht, etwas vorherzusehen.

Diese Depressive Episode... ich hatte mich jeden Tag darauf gefreut, ins Heiabettchen zu kuscheln und zu schlafen. Quasi das Highlight des Tages, der Höhepunkt. Sich zusammenrollen und pennen. Toll. Warum bin ich da nicht schon skeptisch geworden bei diesem Rückzugs- und Ruhebedürfnis?

Ich krieche durchaus gerne ins Bett, auch wenn ich fit bin, aber daß ich geradezu darauf hinlebe, nee. Das wäre eigentlich verdächtig gewesen, so fängt eine Episode oft an. Nur- Wenn die Episode beginnt, beginnt auch das NIchtmehrmerken. Die mangelnde Aufmerksamkeit.

Hätte es denn etwas geändert, hätte ich eher etwas gemerkt? Naja, auf der Arbeit wären weniger Probleme aufgetreten. Aber Episode ist Episode, verhindern hätte ich sie nicht können. Und ich bin ja auch gut damit fertiggeworden diesmal.

Verzapft am 17. Mai 2011, so um 13 Uhr 56

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Matthias dazu?

18. Mai 2011 um 20 Uhr 54 (Permalink)

Hallo!
Mal ne Frage, wie ist das mit der mangelnden Aufmerksamkeit gemeint?
Etwa Fehler auf der Arbeit durch Konzentrationsstörungen?

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden