Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

EHEC zum Mitschreiben: Bakterium != Virus

Kategorie: Erlebtes

Noch hat wohl nicht jeder mitbekommen, daß der Enterohämorrhagische Escherichia coli, kurz EHEC, kein Virus ist. Die Colibakterien, mit K geschrieben geht auch: Kolibakterien, sind, wie der Name schon sagt, Bakterien. Und zwar Darmbakterien, die normalerweise dort wohnen und keinen Ärger machen. Aber wie das Leben des HausDarmbesitzers so spielt: Nicht jeder Mieter benimmt sich, wie er soll.

Zurück zum Unterschied: Bakterien bestehen aus einer Zelle. Diese Zelle hat einen Stoffwechsel. Das bedeutet nicht, daß sie sich regelmäßig umzieht, sondern daß sie sich ernährt und sozusagen verdaut und dabei entsprechende Abfälle absondert. Gelegentlich teilt sich die Zelle, bei Bakterien geht Vermehrung ohne Ficken (wie langweilig). Im Inneren des Bakteriums ist die Desoxyribonukleinsäure. Kurz: DNS oder DNA. Diese DNA enthält sozusagen die gesamte Software mit allen Funktionen inklusive Reproduktion. Bakterien kann man meist prima mit Antibiotika abmurksen.

Viren (Einzahl: das Virus!) hingegen bestehen erstmal nur nur aus etwas Nukleinsäure (Erbsubstanz, quasi Software) und eventuell noch etwas Gefuckel drumrum, Verpackung quasi. Die ForscherInnen sind sich bis heute nicht einig, ob Viren überhaupt Lebewesen sind. Sie haben keinen Stoffwechsel oder so, sie machen erstmal gar nichts, und wenn sie sich vermehren, brauchen sie eine WirtsZELLE, die sie umprogrammieren können auf Virusproduktion, bis sie dann kaputtgeht. Ein richtiger Organismus sieht anders aus. Weil sie keinen Stoffwechsel haben, kann man sie auch nicht mit Antibiotika "vergiften". Die wirken nur bei Bakterien.

Solch eine Wirtszelle für das Virus kann natürlich auch ein Bakterium sein. Das Virus wäre dann ein Bakteriophage ("Bakterienfresser" ). Und dem aktuellen EHEC ist genau das passiert: Ihn hat ein Bakteriophage erwischt, also ein Virus, der seine Erbsubstanz, seine "Software" in das Bakterium eingeschleust hat. Und das Problem ist nun: ein Stück "Programmcode" sorgt nun für die Erzeugung eines Toxins, also eines Giftes, welches die mittlerweile wohl ausreichend bekannten Beschwerden verursacht.

Ihr werdet also krank wegen kranker Bakterien. Ihr habt Euch infiziert mit Bakterien, die sich mit Viren infiziert haben.

Und wer jetzt noch etwas von "EHEC-Viren" schreibt, der möge mit lebenslänglichem Grind geplagt und von Sybille Kaulitz verfolgt werden!

Verzapft am 08. Juni 2011, so um 23 Uhr 58

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Piratenweib dazu?

09. Juni 2011 um 00 Uhr 37 (Permalink)

Nee, du! Das sind doch KEIME! Steht immer ganz fett in der Presse und im Radio und Fernsehen sagen sie das auch. Und die müssen das doch wissen! KEIME, keine Bakterien oder Viren oder wie die Dinger heißen. KEIME sind ganz, ganz schrecklich - so schrecklich, dass heute eine Sagrotan-Seifenspender-Werbung in der Glotze kam, wo man nichts mehr anfassen muss und es stand ganz fett daneben: Hilft auch gegen EHEC. Ist das nicht toll? Jetzt kriegen wir endlich diese KEIME in den Griff.

Was sagt Barbara dazu?

09. Juni 2011 um 02 Uhr 56 (Permalink)

Also ist das Bakterium eigentlich ein ganz liebes?

Was sagt der Muger dazu?

09. Juni 2011 um 09 Uhr 39 (Permalink)

Keime? Jetzt habe ich gemeint SPROSSEN. Ja was nun?

Was sagt Big Al dazu?

09. Juni 2011 um 10 Uhr 53 (Permalink)

Vergesst bloß die Gurken nicht!
Da waren doch auch Ekel-Keime dran!
Kranke Bakterien erfordern dann wohl erst mal ein Heilmittel damit sie, also die Bakterien selbst gesund werden.
Ist die Bakterie fit ist der Mensch dann auch gesund!
(Wer Ironie findet darf sie behalten.)

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 09. Juni 2011 um 11 Uhr 26 (Permalink)

@Barbara: Im Prinzip ja. Es wurde nur auf Böse umprogrammiert. Per Virus, wie beim Windows-PC.
@der_muger: Keime unterscheiden sich nur wenig von Sprossen, solange man nicht auf der Leiter steht.
@Big Al: Ich empfehle EHEC D80 oder alternativ Hirn D80, das bewahrt dann wenigstens vorm Denken.

Was sagt Mao-B dazu?

09. Juni 2011 um 12 Uhr 50 (Permalink)

Also ist irgendwo ein Virus aufgetaucht und hat jemandes Darmflora infiziert. Wo sich Patient 0 das Gefangen hat, dürfte unklar sein. Aber irgendwo "da draussen" rennt jetzt einer Rum und verteilt den Virus... das könnte an sich noch richtig eklig werden :-|

Was sagt Big Al dazu?

09. Juni 2011 um 12 Uhr 51 (Permalink)

Der Keim steht aber unter der Sprosse, so von der Entwicklungs-Stufe her gesehen.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 09. Juni 2011 um 13 Uhr 01 (Permalink)

@MaoB: Nein, er verteilt nicht das Virus, sondern das Bakterium. Gnarpf!!!

Die Ursprungsquelle dürfte den EHEC schon längst wieder los sein, der Körper wehrt sich ja.

Was sagt Mauerseglerin dazu?

09. Juni 2011 um 14 Uhr 56 (Permalink)

Danke lieber Ulf für die Biologiestunde - und was das Sagrotan betrifft; bei der letzten Katastrophe hat es auch geholfen: es half gegen die gefährliche Vogelgrippe und gegen DIE Grippe hats geholfen und nur gegen Blödheit hilft es nicht . da muss man das Zeug trinken!
Hat aber noch keiner gemacht....

Was sagt Mao-B dazu?

09. Juni 2011 um 15 Uhr 04 (Permalink)

@Ulf: ...das Bakterium das das Virus enthält. *zurückGNARPF* wink Nee, schon klar. Aber haltet euch von Leitern fern. Sprossen, ihr wisst schon...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 09. Juni 2011 um 15 Uhr 13 (Permalink)

@Mao-B: Nein. Das Virus ist nicht da drin, nur Stücke seiner Erbsubstanz.

Was sagt Praktikant dazu?

09. Juni 2011 um 22 Uhr 22 (Permalink)

Vielleicht lässt das Gesundheitsministerium eines Tages abermillionen Dosen gegen EHEC produzieren, die dann keiner haben will.Aber wie war das noch, wenn EHEC mit Antibiose behandelt wird, geht der Spaß erst richtig los...hm.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden