Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

A-Blogger, Toplisten, Hitparade. Wen interessiert's?

Kategorie: Vernetzt , Meine unqualifizierte Meinung

Bei Google Plus gibt's nun auch eine Hitparade Liste mit den beliebtesten dort unterwegs seienden. Für die Blogosphäre gibt es derlei schon länger, die Top 100 der beliebtesten, meistgelesenen und zitierten. Wer dort herinnen ist, darf sich A- oder AlphabloggerIn nennen.

Dort werde ich nie landen. Sicherlich nicht. Denn ich schreibe doch ein wenig, sagen wir, nicht für jeden Geschmack. Und mit derlei Popularitätsfeststellungen ist es wie mit anderen auch- sie bilden den Durchschnitt ab, das, was vielen gefällt. Und das muß sich nicht decken mit dem, was ich meinen Geschmack nenne. Und umgekehrt.

Daher frage ich mich nach dem Nutzen dieser Listen für mich. Klar, wenn es darum geht, Werbefläche zu verkaufen, dann ist das sicherlich gut. Aber wenn ich da hineinschaue und herumklicke, sind die meisten A-BloggerInnen zum Beispiel nichts für mich. Und ich frage mich dann, warum diese populärer sind als ich. Und habe sofort die Antwort: Ist Geschmackssache.

Eigentlich sind Hitparaden, ob diese oder für Musik, in meinem Fall eher ein Indiz dafür, daß mir etwas wahrscheinlich nicht so gefällt.

Aber sonst stelle ich mir wirklich die Frage: Wozu nützen diese Listen? Ich habe meine eigenen Charts: Im Blog die Blogroll, Bei Guglplus die Circles. Wer in meinem "Erlauchten Kreis" gezirkelt ist, der hat's geschafft. Punkt.

Verzapft am 28. Juli 2011, so um 07 Uhr 53

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

28. Juli 2011 um 07 Uhr 57 (Permalink)

den Statistik-Freaks, soll ja Menschen geben, die auf so was abfahren

Was sagt Herr S. dazu?

28. Juli 2011 um 08 Uhr 39 (Permalink)

Ich bin mir mein eigener A-Blogger. Dein Mainstreamgedanke ist korrekt. Als Randblogger wird man nie große Massen erreichen, aber dafür seine passende Zielgruppe. Und wenn man nunmal ein verdammt abgefahrener Freak ist, verdient man nur verdammt abgefahrene Freaks als Leser. In diesem Sinne: Es leben die Randblogger.

Was sagt Frank dazu?

28. Juli 2011 um 08 Uhr 52 (Permalink)

Eine Hitparade in der Lobo auf Platz 1 steht ist ein Anzeichen für baldigen Untergang des Abendlandes,

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 28. Juli 2011 um 09 Uhr 04 (Permalink)

Eine Musik-Hitparade mit Modern Talking oder HipHop drinne sowieso.

Was sagt Big Al dazu?

07. August 2013 um 13 Uhr 46 (Permalink)

Steinmeier ist da auch drin.
Gruselig.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden