Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

BloggerInnen-Interview, Numero doce: Kidmed.

Kategorie: Vernetzt

Kidmed. Ein Name, ein Blog, das etliche Menschen aufhorchen läßt. Der Feind der Esoteriker und AlternativheilerInnen. Gerne unter Beschuß genommen von diesen, die da meinen, zu wissen, dahinter stecke der Kinderarzt Ralf B. und sich durch nichts davon abbringen lassen. Auch nicht von Drohungen.

Die armen Esos bekommen dort aber auch ordentlich was auf den Deckel.
Screenshot.
1.: Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Wie die Jungfrau zum Kinde. Kidmed hatte schon immer einen Nachrichtenteil vorne und ich brauchte für den Umbau eine neue Software, weil die alte auf PHP 5 nicht mehr lief.

2.: Was war Deine ursprüngliche Motivation dazu, und was hat sich daran geändert, seit Du bloggst?
Siehe oben. Früher hätte ich allerdings nicht so viel auf die Frontseite getan. War einfach zu schlecht zu formatieren. Das hat sich jetzt geändert, weil es viel praktischer geworden ist. Ich brauche aber eigentlich keinen Blog zum Bloggen. Ich würde mein Eso-Gebashe überall ins Netz stellen. Hauptsache man siehts ;o)

3.: Was willst Du mit Deinem Blog erreichen oder bewirken für Dich und andere?
Ist bei Kidmed, denke ich, nicht zu übersehen *lol*

4.: Was ist Dir zu bloggen wichtiger: Meinung oder Sachinformation? Warum?
Ich finde, das geht immer nur gleichzeitig, weil man seinen Leser ja erst einmal sagen muß, worum es geht (Sachinformation) und dann kann man seine Meinung sagen.

5.: Welchen Artikel hältst Du persönlich für Deinen besten? Warum?
"Wer heilt hat recht". Das ist echt. Und als ich die Eso-Zeitung in meinen Fingern hielt fiel sie mir fast aus der Hand. Der "Hausarzt" ist der Kinderarzt und die Marlies war seine Nachbarin.

6.: Thema Blogroll: Nach welchen Kriterien wählst Du die Blogs aus, die Du liest? Sind diese alle in der Blogroll aufgeführt oder nur ein Teil?
Ich hab da gar nicht nur Blogs in der Blogroll. Das sind Seiten, die ich unterstützen möchte - z.B. weil sie neu sind und mir gefallen. Oder
weil sie alt sind und überrannt wurden.... und so

7.: (Wie) versuchst Du, neue Leser und Abonnenten zu gewinnen?
Ich twittere, das weißt Du. Facebook gar nicht. Sonst mach ich eigentlich gar nicht viel. Ist bei Kidmed auch nicht so nötig, denn ist der Ruf erst ruiniert... wirds von selber voll *lol*

8.: Wie siehst Du die Entwicklung Deines Blogs bis zum Jahresende? Hast Du konkrete Ziele? Was wird sich ändern? Was willst Du verbessern?
Kidmed verdaut gerade den Domainumzug. Die Suchmaschinen scheinen aber nicht allzu beleidigt zu sein. Ein bißchen mehr schreiben will ich wieder. Habe im Frühjahr den Garten renoviert und kaum Zeit gehabt.

Inhaltsverzeichnis Interviews

Verzapft am 31. August 2011, so um 07 Uhr 00

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden