Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Dreihundert Tage.

Kategorie: Psycho?!?

Ulf hat früher geraucht, der Schlingel!Dreihundert Tage, etwa zwölftausend Kippen.
Zur Zeit könnte ich mir gar nicht vorstellen, wieder zu rauchen, mir käme dies irgendwie absurd vor und wenig erstrebenswert. Allerdings, suchtkrank bleibt man lebenslang, und ich weiß, daß auch mir ständig ein Rückfall drohen kann. Aber derzeit fühle ich mich gegenüber der Zigarette, als hätte ich niemals geraucht.

Doch bevor ich aufhörte, mußte ich rauchen. Um mich normal und zufrieden zu fühlen. Sonst wurde ich unruhig, kribbelig, gereizt. So etwas nennt sich Suchtdruck, und die RaucherInnen mit und ohne Ex- unter Euch dürften wissen, was ich meine.

Vierzig Roth-Händle am Tag sind nicht wenig. Zumal ich während der Arbeit nur "das Nötigste" rauchen konnte, also rauchte ich in der Freizeit den Rest. Gruselig eigentlich. Aber aufzuhören ging- drei oder vier Tage war ich wirklich entzügig. Danach war mehr die Gewohnheit und die Sehnsucht nach einer (eigentlich gar nicht mehr benötigten) Entspannung da.

Und heute?
Dreihundert Tage, etwa zwölftausend Kippen.
Ich vermisse es nicht.

Der Rauchfrei-Zähler rechts ist jetzt weg. Ich denke, ich brauche ihn nicht mehr. Und bloggen sollte ich dazu auch nicht mehr. Rauchen soll in meinem Leben keinen Platz mehr finden.

Verzapft am 26. August 2011, so um 11 Uhr 29

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

26. August 2011 um 11 Uhr 38 (Permalink)

"um dich normal und zufrieden zu fühlen"

Dann warst du gar nicht depressiv, sondern nur Raucher? Mit Nikotin fühltest du dich normal und zufrieden?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 26. August 2011 um 11 Uhr 40 (Permalink)

Nur ein paar Mal. Danach bist Du deshalb "zufrieden", weil der Suchtdruck aufhört.

Was sagt Ralf dazu?

26. August 2011 um 12 Uhr 08 (Permalink)

Gratulation 12000 Zigaretten sind auch mehr als 2800 €.
Gönne dir mal was schönes. smile

Was sagt Mao-B dazu?

26. August 2011 um 13 Uhr 04 (Permalink)

Mächtig viel GRATZ! smile 12000 Kippen? KRASS! Würd Ich gern mal auf einen Haufen sehen. Könnte sicherlich mehr als eine Schubkarre voll sein biggrin

Was sagt Dieter dazu?

27. August 2011 um 02 Uhr 51 (Permalink)

Gratulalation! Geht nir wie Dir. Dennoch weiss ich DEN Tag genau.... Heute vor 4 Jahren und 4 Monaten. Bei 70 Zigaretten sind es dann ca. 110.000 Zigaretten, Kaum zu glauben!Und ich weiss als Suchtmensch, dass ICH nicht einmal 1 rauchen kann, denn dann sind es wieder 70 pro Tag nach 3 Tagen, Und mir gehts viel besser ohne.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 27. August 2011 um 08 Uhr 56 (Permalink)

@Dieter: Ich habe mich immer gefragt, wie Du das geschafft hast mit den siebzig Kippen. Von der Zeit her. Weil, ich war mit vierzig schon ziemlich ausgelastet.
Aber Du bist für mich in Sachen Abstinenz eine Inspiration. Aber wirklich.

@Mao-B: Ideal gepackt in Stangenform zu 190 Rothen Pfoten sind das nicht ganz 64 Stangen. Daraus ließe sich ein Block machen von 72*36*28 Zentimetern.

Was sagt Dieter dazu?

27. August 2011 um 12 Uhr 47 (Permalink)

Danke Ulf! Wenn ich z. B. wie gestern und heute Nachtschicht hatte/habe - von 21.30 bis morgens 6.00 Uhr - habe ich genau 1 grosse Packung geraucht. 35 Stück. Und der Rest...? Ging leider alles in Rauch auf. Mein Arzt bewundert nur meine Lunge, die dies Jahrzehnte mitgemacht hat.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden