Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die allerletzte Reise.

Kategorie: Erlebtes

Die Nachbarin der älteren Dame*1 erzählte der Hausgemeinschaft, sie führe in Urlaub nach wasweißich. So wunderte sich niemand und machte sich keiner Sorgen, sie nicht zu sehen und zu hören, bis nach etwa sechs W ochen der Briefkasten überquoll, daß man diese sechs Wochen bemerkte und übereinkam, daß sechs Wochen eine ungewöhnlich lange Abwesenheit seien für die Nachbarin.

Überquellender Briefkasten.Natürlich fielen dem MitmieterInnen sofort die vielen schrecklichen Geschichten ein. Man klingelte mehrfach. Man schnupperte. Nichts. So blieb nur die Polizei, welcher besagte ältere Dame öffnete, daß die Beamten über ihren Balkon linsen konnten. Sie sahen nicht viel, die Fenster waren gut verrammelt in diesem Sommer. Gefiel den Mannen in Grün aber erst recht nicht.

Sie knackten das Schloß der Nachbarwohnung. Tür auf- und sofort wieder zu.
„Sie gehen besser wieder in ihre Wohnung“, sprach einer der noch grüner gewordenen Polizisten, ehe sie sich ihrem Schicksal fügten und taten, was sie tun mußten, nämlich dort hineingehen, um zwischen Unmengen von getier und wenig erfreulichen Düften festzustellen, daß die Nachbarin der älteren Dame nicht in den Urlaub gefahren war, sondern -offensichtlich freiwillig- die letzte Reise angetreten hatte.

Später wurden sämtlicher Putz und sämtlicher Estrich herausgeklopft, um die Wohnung wieder benutzbar zu machen.

Es war ein sehr heißer Sommer gewesen.

Verzapft am 11. Januar 2012, so um 10 Uhr 41

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

11. Januar 2012 um 20 Uhr 21 (Permalink)

Ich hörtete mal, eine Leiche könne im heiß und trocke auch zur Mumie werden, das dann nicht so riechen soll, scheint hier aber nicht der Fall gewesen zu sein.

Haben vielleicht Insektenlarven die übel riechenden Substanzen vertilgt, so dass es nicht übel roch bis ins Treppenhaus?

Was sagt maobe dazu?

11. Januar 2012 um 22 Uhr 32 (Permalink)

wenn tür und fenster ordentlich dicht sind, und das treppenhaus immer gut belüftet, dann fällt sowas net gross auf.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden