Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der Biss der Viper.

Kategorie: Erlebtes

Misslungene Zeichnung einer Kreuzotter.War ich acht oder neun Jahre alt, als ich an einem Samstag*1 Schlangenmensch*2 wurde?

Trotz aller schon stattfindenden Artenbedrohung kannte ich durchaus Blindschleichen. Das sind eigentlich nur eine Art Eidechsen ohne Beine und keine Schlangen, und ich hatte wegen meines Forscherdrangs und noch vorhandener Restlebensräume etliche davon gefangen (und selbstverständlich unmisshandelt und unbeschadet alsbald wieder freigelassen).

Wie Kreuzottern, die zu den Vipern gehören, aussehen, wusste ich prinzipiell, denn ich hatte in meinem Zimmer an der Wand ein Poster aus einer Schülerzeitschrift*3. Ich dachte, diese Aufnahme sei in Lebensgröße, und eine Kreuzotter sei entsprechend einen Meter fünfzig lang. Darum fing ich die vermeintliche Blindschleiche ein.

Heute verstehe ich recht gut, dass ihr das nicht gefiel. Ich wunderte mich über ihren Warnschuss, einen ersten Biss noch ohne Einsatz von Giftzähnen. Darauf, dass das Tierchen, welches vielleicht vierzig Zentimeter gemessen haben mag, eventuell doch etwas anderes als eine Blindschleiche sein könnte, kam ich dennoch nicht. Obgleich meine FreundInnen nun sehr skeptisch waren. Und plötzlich floss Blut*4.

Nicht viel, und wirklich schmerzhaft war der Biss auch nicht gewesen. Aber nun begriff sogar ich, dass das wohl eher nicht gut war.
Nun, der Arzt als Vater erspart eine Menge Zimmermänner, die Beschreibung des Untiers ließ ihn aufhorchen. Er packte mich in den Renault 14 und gurkte mit mir ins Universitätsklinikum Gießen, wo er alsbald den Ober-Schlangengiftexperten traf.

Schon bald gab dieser Entwarnung: Erstmal gucken, ob ich irgendwelche Vergiftungserscheinungen habe, dann das Serum. Manchmal giften die wohl auch nicht so sehr, und dann weiß man manchmal auch nicht, ob der Gebissene Vergiftung oder Nebenwirkung hat.

Das Serum lag im Kühlschrank. Bis zum Sankt-Nimmerleinstag. Ich brauchte es nicht.
Nur am Fußballspiel durfte ich wegen der Belastung sicherheitshalber nicht teilnehmen. Aber meist wurde ich nicht einmal für die Ersatzbank eingeplant.

Ich liebe Schlangen.
Wirklich.

Verzapft am 17. Mai 2012, so um 18 Uhr 45

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

18. Mai 2012 um 00 Uhr 27 (Permalink)

Ich kann Schlangen nicht ab.

Und 40cm? Erscheint mir für ne Blindschleiche recht groß.

Was sagt büggi dazu?

18. Mai 2012 um 14 Uhr 52 (Permalink)

Komisch, als Kind wollte ich auch Schlangenmensch werden - leider hat es nicht ganz gereicht...

Schlangen finde ich auch toll, habe leider aber noch NIE eine Kreuzotter in echt und in freier "Wildbahn" gesehen - würde mich dafür auch beißen lassen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden