Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Kosova 5: Serbodan Hitlerović.

Kategorie: Unterwegs

Prekaz: Zerschossene Häuser.Slobodan Milošević war wie Euer Adolf Hitler!“

Ich widersprach nicht. Bei keiner der Gelegenheiten, zu denen dieser Satz fiel, und niemandem, der ihn aussprach. Es wäre wenig sinnvoll gewesen. Und vermutlich auch nicht sehr klug. Immerhin zeigt dieser Vergleich, wie tief die Gräben sind zwischen Albanern und Serben im Kosovo.

Wir besuchten das Dorf Prekaz. Drei zerstörte Häuser und ein (in der Tat geschmackvoll angelegter) Ehrenfriedhof samt einbem Weg zu einem erhaltenen Unterstand der UÇK bilden eine Art Nationalheiligtum. Hier in Prekaz wurden 63 Menschen von 3000 Mann serbischer Truppen massakriert, insbesonde Adem Jashari, welcher der erste war, der sich gegen die Serben zur Wehr gesetzt hatte*1

Die meisten wissen von diversen Gemeinheiten der Serben zu berichten. Diskriminierungen und Gewalt haben etliche am eigenen Leibe erfahren müssen. Manches wurde mit eigenen Augen gesehen. Und sehr vieles ist überliefert und nicht mehr nachprüfbar. Belogen werde ich jedenfalls nicht, denn alle sind überzeugt, dass sie die Wahrheit sagen. Doch selbst wenn dies nur eine Seite der Medaille ist- offenkundig ist, wie wenig grün sich die Menschen dort sind. Denn immer wieder höre ich schlimme Geschichten. Doch auf vorsichtige Nachfrage, ob jemand mal etwas gutes über einen Serben gehört habe, kommt Achselzucken. Nichts bekannt. Prinzipiell wäre man ja sogar bereit, mit denen zusammenzuarbeiten, aber die wollen das nicht. Überall an den Straßen stehen Gedenksteine für Kriegstote. Albanische Kriegstote.

Ich würde bei Gelegenheit gerne mal einen Kosovo-Serben sprechen. Doch das wird sicherlich schwierig. Kontakt herstellen- wie? Sprache?

Was auch immer die wahre Wahrheit ist. Was auch immer geschehen ist. Die Menschen vergessen und vergeben nicht. Und bis dort wirklich Frieden ist zwischen den Menschen wird es Generationen brauchen*2.

Verzapft am 15. Oktober 2012, so um 08 Uhr 14

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden