Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Bushidos Bärendienst.

Kategorie: Kultur , Meine unqualifizierte Meinung

Zeige einen Vogel.Die Rechnung von Bushido geht auf: Sein Song „Stress ohne Grund“ ist auf dem Index, in den Schlagzeilen und in aller Munde. Und damit wird er*1 sich desto besser verkaufen. Denn genau wie bei den „Ärzten“ einst „Geschwisterliebe“ meinen vorpubertäre, sabbernde Kiddies damit ihre Mutti erschrecken zu können, weil sie ja ach so unanständige, böse Musik hören.

Nunja, der Text zu „Stress ohne Grund“ scheint schon etwas brutal. Nur- wird sich tatsächlich davon jemand ernsthaft zu den darin beschriebenen Missetaten aufstacheln lassen? Und: Muss man sich beleidigt fühlen, wenn einem talentreduzierten Möchtegern-Gangster*2 die nicht vorhandenen Ideen ausgehen und er offensichtlich krampfhaft einen bösen Text zusammenschlampt? Ist das nicht schon zu viel der Ehre für Anis Mohamed Youssef Monchichi Ferchichi?

Dem HipHop hat Bushido auf jeden Fall einen Bärendienst erwiesen- einmal mehr werden die Menschen glauben, dass HipHop, besonders Deutschrap, peinliche Mucke für Idioten ist.

Verzapft am 18. Juli 2013, so um 17 Uhr 52

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Tante Jay dazu?

18. Juli 2013 um 21 Uhr 00 (Permalink)

http://www.stophiphop.de

wink

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. Juli 2013 um 21 Uhr 06 (Permalink)

Das Problem ist nicht Hip Hop. Das Problem sind solche Typen, dies nicht drauf haben.

Was sagt Flamebeard dazu?

19. Juli 2013 um 09 Uhr 47 (Permalink)

*signed*

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden