Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ulfs Schokokekse

Kategorie: KuliNarrisch

225g Butter (Zimmertemperatur, schaumig schlagen)
1 Vanillezucker
300g Zucker
1 TL Salz
1 TL Backpulver
2 Eier
300g Mehl
250g Bitterschokolade (>80% Kakaoanteil) und 75g weiße Schokolade zerhacken

in kleinen Häufchen 15 min bei 175° backen

Verzapft am 22. Mai 2008, so um 15 Uhr 34

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt justasmile dazu?

22. Mai 2008 um 22 Uhr 49 (Permalink)

hm, Kekse smile
da werd ich glatt zum Krümelmonster..
hast du dir das ausgedacht?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 22. Mai 2008 um 23 Uhr 14 (Permalink)

Leider nein. Aber die sind ganz schlimm lecker. Das sind die berühmten "Therapiekekse" aus meinem ersten Psychiatrieaufenthalt. Ich hatte das Rezept, und wir haben die ständig gebacken.

Was sagt Björn dazu?

23. Mai 2008 um 05 Uhr 52 (Permalink)

das tönt lecker! Kommt die weiße Schokolade geschmacklich überhaupt "raus"? Die Bitterschoki ist ja intensiv.
Magst Du immer noch gerne Bittersch.&Chilli?
Der Brutzler

Was sagt psychoMUELL dazu?

23. Mai 2008 um 09 Uhr 10 (Permalink)

Rezepte ohne Bilder gehen ja gar nicht!
Vermutliche schmecken die Kekse göttlich, aber ich kann und will ja gerade abnehmen ... wink

Was sagt Ulf_ dazu?

24. Mai 2008 um 09 Uhr 19 (Permalink)

@Björn: Die weiße kommt nicht vom Geschmack durch, knuspert aber gut.

Chilischoki esse ich immer noch, aber nicht in diesen Keksen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.