Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Überfallen sinnlos.

Kategorie: Mischmasch

Ich habe heute nach ewigen Zeiten mal wieder Geld vom Sparbuch abgehoben. Aus Gründen. Das wäre nicht weiter bemerkenswert gewesen, hätte die Sparkassenmitarbeiterin mir einfach das Geld in die Hand gedrückt. Aber diese Filiale hat gar keine Kasse mehr- ich bekam stattdessen eine Plastikkarte, die ich in den Schlitz des Geldautomaten einführen musste, welcher mir dann prompt die bestellte Summe auswarf und die Karte (die übrigens nur an der ausgebenden Filiale funktioniert!) einbehielt.

Für mich ist das nicht umständlicher als zuvor. Für Bankräuber indes schon. Denn so ohne weiteres tut der Computer kein Geld auf die Karte, und den Automaten zu bedienen macht die Aktion auch nicht übersichtlicher, einfacher und schneller. Somit vermindert sich die Gefahr, mal in die Mündung einer Waffe gucken zu dürfen.

Gar keine schlechte Idee.

Verzapft am 27. Mai 2014, so um 18 Uhr 20

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Florian dazu?

04. Juni 2014 um 12 Uhr 44 (Permalink)

Doch, ist ein schlechte Idee. Weil dank dieses Systems wieder Mitarbeiter eingespart werden. Ein Arbeitsloser mehr.

Welches Unternehmen existiert schon um Menschen Arbeit zu geben? Gewinn ist ja wichtiger.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden