Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Feierabend.

Kategorie: Held der Arbeit

Feierabend. Verdienter Feierabend, nachdem ich heute unter anderem drei Tonnen (!) Fahrradrahmen in Kartons zu vier Stück und fünfzehn Kilogramm aus einem Container geladen hatte. Binnen zwei Stunden. Ein Trainingseffekt bleibt natürlich aus, weil ich das nur gelegentlich mache.

Schlecht gezeichneter Bus.Irgendwann, genauer: Um fünfzehm Uhr dreißig, hatte ich dann mal Feierabend. Um kurz nach vier fährt der Bus. Normalerweise.

Mit einer Viertelstunde Verspätung kam der Bus doch noch. Diesmal war es kein Schwertransport, der rangierenderweise die Straße blockierte, sondern die Technik. Der Fahrer kennt mich mittlerweile gut, und er erklärte mir, dass er erst noch den Techniker an Bord hatte. Man hat beim Busunternehmen neue Bordcomputer eingebaut, jedoch ohne zuvor die Fahrer einzuweisen. Deshalb konnten heute -wie schon gestern- keine Fahrkarten verkauft werden. Freifahrt für alle!

Immerhin zeigte der Bus außen heute wenigstens das Fahrtziel an. Gestern stand da nur obskurer Müll, und der Fahrer musste immer bei jedem Halt zur Tür rausbrüllen, welcher Bus dies sei und wohin er fahre.

Nun versuchte der Fahrer wieder etwas Boden gutzumachen, was sich leider vor allem auf sein Bremsverhalten auswirkte. An den Haltestellen hob es uns regelrecht aus den Sitzen.

Trotzdem erreichte ich natürlich nicht den üblichen Anschluss nach Hause.

Nehme ich eben den nächsten, der dann kommt. Wenn er kommt. Darauf durfte ich nämlich auch noch eine Ewigkeit warten. Wenigstens bekam ich noch einen Sitzplatz. Unter einer defekten Abdeckung, aus der ein unglaublicher, zwar nicht zu kalter, aber zu heftiger Wind strömte und mir übelst auf den Sack ging, während die Fahrt gefühlt doppelt so lange dauerte wie üblich, weil alles verstopft war.

Eine gute Dreiviertelstunde später als üblich war ich dann ENDLICH daheim.

Lange nicht mehr so aufs Sofa gefreut!

Verzapft am 27. November 2014, so um 18 Uhr 45

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden