Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Seelenstriptease. #NotJustSad

Kategorie: Psycho?!?

Ich werde schon gelegentlich gefragt, ob es nicht für mich von Nachteil sein könne, wenn ich hier so offen über meine Depression blogge. Schließlich würde ich dadurch ja angreifbarer.

Ulf.Mag ja sein, nur- von welchem Thron will man mich denn noch schubsen?

Na also- unter mir ist nicht mehr viel. Da brauche ich keine Hemmungen zu haben. Es gibt allerdings auch Leute, die mehr zu verlieren haben als ich und trotzdem gegen das Tabu „psychisch krank“ anschreiben. Vielleicht, um das Bewusstsein zu wecken. Um aufzuklären aus der Sicht der Betroffenen. Oder auch, um Dampf abzulassen.

Ich kann besser schreiben als sprechen. Und ins Netz hinausschreiben ist leichter, als jemandem etwas ins Gesicht zu sagen, gerade dann, wenn die Stimme versagt. Schreiben ist mein Ventil, und da ich nicht in Echtzeit formulieren muss und vor mich hinstammele, kann ich hier am besten den Druck rauslassen. Schreiben bedeutet mir Sicherheit, denn der Computer reagiert nicht auf mich, sondern nimmt stumpf Zeichen um Zeichen auf, ohne irgendetwas zu bewerten.

Ja, ich gebe viel von mir preis*1.
Vielleicht hilft es ja mal irgendwem weiter.

Verzapft am 04. Juli 2015, so um 14 Uhr 02

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Uwe Hauck dazu?

04. Juli 2015 um 14 Uhr 19 (Permalink)

Danke für deinen Beitrag. Auch ich blogge über meine Krankheit Depression und ich hoffe, es werden noch viel mehr aufstehen und gegen die Stigmatisierung ankämpfen.
Danke, danke, dass du deine Stimme hören lässt. Dir alles gute bei deiner Behandlung. Ich warte jetzt auf meinen REHA Platz.

Was sagt frankfutta dazu?

04. Juli 2015 um 19 Uhr 28 (Permalink)

Salve, Ulf! Ich frage mich eher: Wer ist "verrückt"? Ich - oder (fast) alle anderen? Immer eine Frage der Betrachtung- weise... wink Bei südamerikanischen Indianerstämmen galten die "Verrückten" als die Weisen - die, die "zuviel sehen"...

Was sagt Zeddi dazu?

05. Juli 2015 um 00 Uhr 19 (Permalink)

Hallo Ulf! Ich lese dich schon seit Jahren immer wieder dich und das was du schreibst.

Viele interessante einsichten hast du mir aus ganz anderen bereichen seit dem vermittelt.

Das wichtigste ist aber das du mir geholfen hast die Manisch-Depresive erkrankung meiner Verlobten besser zu verstehen (Ihr wart sogar im gleichen Klinik verbund in Behandlung) - auf eine bestimmte art und weise hast du damit unsere beziehung gerettet und auf dem momentanen Stand erst möglich gemacht. Dazu kann ich nur sagen:

Vielen lieben Dank! Mit worten lässt sich das kaum ausdrücken.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden