Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gelassenheit ist nicht immer einfach.

Kategorie: Psycho?!?

Zum Glück geht es mir mittlerweile deutlich besser als in den letzten Monaten. Da kann ich auch leichter gelassen bleiben. Trotzdem ist dies manchmal schwierig. Für jeden, egal, wie fit er sein mag. Die kleinen Katastrophen am Rande des Lebens sind das eine. Die größeren Katastrophen, die mit Verlust oder zumindest Verlustangst einhergehen, sind da schon schwieriger.

Cthulhu knabbert an meines Weibes Fingern.Möglicherweise ist jemand gewillt, mir (und ein paar anderen) Schaden zuzufügen. Jemand, der mir vielleicht bislang sogar wohlgesonnen schien. Dann verliere ich ihn. Und ein wenig Sicherheit dazu. Wenn ich das kompensiert bekomme, dann ist das schon ziemlich gut. Denn: Was habe ich zu verlieren? Wie wahrscheinlich ist es, dass ich es wirklich verliere? Und ist das wirklich ein Problem?

Gelassen zu bleiben, wenn ich übel persönlich angegriffen werde, ist auch nicht immer leicht. Vor allem, wenn der Ton derart aggressiv ist und die Antworten auf Aussagen keine echte Dialogbereitschaft zeigen. Je agressiver der Ton, desto weniger Sinn macht die Diskussion. Schimpfen und nicht herunterziehen lassen. Und in Ruhe überlegen, wie ich damit umgehen kann, dass für alle Beteiligten möglichst wenig Schaden entsteht.

Wenn sich etwas zum Besseren ändern lässt, aktiv werden.
Gelassen bleiben, wenn nichts zu machen ist.

...Ich bin GAAAAANZ RUHIG UND ENTSPANNT VERDAMMT NOCH MAL!

Verzapft am 24. Juli 2015, so um 10 Uhr 49

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt simop dazu?

24. Juli 2015 um 10 Uhr 57 (Permalink)

Das ist übel ... Ich hoffe für dich, dass du die Kraft hast, ruhig und entspannt zu bleiben... und dich durch diesen Ärger und allem, was damit einher geht, nicht wieder herunterziehen lässt (was eigentlich falsch formuliert ist ... ist ja keine bewusste Entscheidung, sich herunterziehen zu lassen... aber ich weiß jetzt grad keine bessere Formulierung).

Und ja, manchmal muss man Leute gehen lassen - auch wenn es erst einmal schwer fällt.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden