Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ich glaube nicht an Traumdeutung.

Kategorie: Psycho?!?

Dennoch finde ich manche Träume -so ich mich daran erinnern kann- irritierend. Würde jemand diesen ganzen Quark deuten wollen, nichts gutes käme dabei heraus.

wahnsinnig blickend.Natürlich tauchen reichlich Versatzstücke vor allem der Dinge darin vor, die mich gerade besonders beschäftigen. Dies passt sehr gutu in die Hypothese, Träume seien ein Abfallprodukt davon, dass das Hirn nachts quasi defragmentiert werde. So weit so gut, aber etliche Träume wiederum sind gespickt oder bestehen aus, äh, Zeug. Wirrem Zeug. Derart wirrem Zeug, dass ich selbst bei meinem Gehirn rätsele, wie um alles in der Welt es darauf kommt.

Jedoch gefallen mir die ab und an auftretenden Superheldengeschichten recht gut. Jedenfalls wenn ich der Superheld bin.

Aber meistens möchte ich nach dem Erwachen einfach nur verzweifeln ob der Abstrusität meiner Traumwelten und wünschte mir, etwas sinnvolleres zu erfahren dadurch. Eine Formel, mit der ich die Welt retten kann*1 oder etwas anderes, was Nutzen bringt. Und mich berühmt macht!

Zum Helden!

Zum Superhelden!

*träum*

Verzapft am 29. August 2016, so um 14 Uhr 40

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Gar Nix dazu?

29. August 2016 um 14 Uhr 46 (Permalink)

Traumdeutung und Traumdeutung ist ein Unterschied. Die psychologische Auswertung von Träumen funktioniert in Grenzen durchaus. Aus Träumen die Zukunft deuten natürlich nicht

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 29. August 2016 um 14 Uhr 52 (Permalink)

Wer meine Träume zu deuten versuchte würde augenblicklich verrückt werden. biggrin

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden