Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Abdecker.

Kategorie: Mischmasch

Ohne Zudecke kann ich schlecht einschlafen. Und sei es noch so heiß. Wenn es jedoch zu heiß ist, kann ich auch schlecht einschlafen*1.

Was also tun?

Im Bett (uraltes Bild, noch mit langen Haaren)Eigentlich ganz einfach. Denn um mich zugedeckt zu fühlen brauche ich nicht den gesamten Körper belegt. Ich nehme dann einfach ein einzelnes meiner zahlreichen Beine und eventuell noch kleine Abschnitte des Restes und decke die Decke des Nachts je nach Bedarf um, ab oder sonstwas.

Bereits als kleines Kind wurde mir regelmäßig das Kopfkissen zu warm, so dass ich es umdrehte. Und solange die Zimmertemperatur noch oberhalb des Gefrierpunktes liegt bleiben die Fenster offen. Dann natürlich decke ich mich richtig zu. So hart bin ich dann doch nicht.

Als ich noch weit, weit draußen bei meinen Eltern wohnte, hatte ich ein winziges Kämmerlein zum Wohnen und eines zum Schlafen unterm Dach. Sommers hatte ich aufgrund schlechter Isolierung in ersterem Temperaturen bis deutlich über 35 Grad. Die Kerzen bogen sich im Kerzenständer. Und das ist nicht übertrieben!

Heizen tat ich winters nur meine Wohnstube. In meiner Schlafkammer hingegen hatte ich in dieser Jahreszeit durchaus um die fünfe Grad Celsius. Machte nichts, ich hatte ein dickes Federbett und mein jugendliches Feuer.

Und irgendwann hatte ich auch mal eine Freundin, und weil es dort so kuschelig war und der Weg zum Krankenhaus, in dem ich meine Ausbildung machte, so weit und der Winter so kalt, verbrachte ich oftmals die Nacht bei ihr. Oder auch zwei. Oder drei.

So kam ich eines Tages heim und ging in mein Schlafgemach und wunderte mich, warum der bisher braune Teppichboden nun teilweise schwarz war.

Ich untersuchte die schwarze Stelle und musste etwas irritiert feststellen, dass es Eis war.

Eis? Wieso Eis?!? Wie um alles in der Welt...?

Ein Blick ein paar Dezimeter weiter nach oben löste die Frage: Die Heizung war eingefroren und geplatzt.

Ich hatte wie immer das Fenster auf Kipp gelassen. Doch ohne meine Körperwärme, die des Nachts für Ausgleich sorgte, war der Winter etwas tiefer in mein Reich gedrungen, als ich geahnt hatte.

Die Heizung wurde schnell repariert. Die meisten meiner dort befindlichen Blumen hingegen waren hin.

Verzapft am 25. Juli 2018, so um 08 Uhr 30

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden