Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Angst vor der Kreissäge:

Kategorie: Held der Arbeit , Hausmusik

Ich habe einen Heidenrespekt vor der Kreissäge in unserer Werkstatt, habe ich doch oft genug mitbekommen, was so ein Gerät nicht nur mit Holz, sondern durchaus auch mit Händen zu tun in der Lage ist.

Es geht in der Tat auch anders. Beim Transport eines Stapels zurechtgesägter Holzplatten zur Kantenanleimmaschine beispielsweise. Ich kann allerdings kaum den Unfallhergang rekonstruieren. Ich guckte zur einen Seite, wo Zeug herumlag, und bekam auf der anderen Seite, wo Zeug herumhing, den rechten Zeigefinger irgendwie irgendwo dazwischen.

Wirklich weh tat es nicht. Aber es blutete wie eine gestochene Sau.

In der darunter gehalteten Hand (ich will ja nicht alles vollkleckern) sammelte sich das Blut.
In der Beuge des Gelenkes verläuft nunmaldie Versorgung.

Steristrips auf gesäuberter, kaum sichtbarer Wunde.Die Wunde selbst, seltsamerweise glatt wie eine Schnittwunde, war nicht besonders groß und mäßig tief. Pflaster drauf, weiterarbeiten.

Wenn aber nur Riesenpflaster (für Kreissägenunfälle, höhö) zur Hand sind, ist der Finger (sinnvoll allemal...) etwas unbeweglich. Das wiederum passte nicht mit meinem gitarristischen Übungsplan für heute zusammen.

Auf dem Heimweg Steristrips besorgt. Finger beweglich genug. Mit der rechten Hand wird ja gezupft, da ist die Belastung moderat. Ich mag nicht wieder wegen Verletzung nicht spielen können.

Die Apothekerin macht sich allmählich Sorgen um mich.
Nach all den Verletzungen in der letzten Zeit.

Verzapft am 06. August 2019, so um 19 Uhr 09

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden