Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ich bin von der Presse!

Kategorie: Held der Arbeit

"Ich bin von der Presse! Ich werde darüber einen Bericht aus Patientensicht verfassen! Ich arbeite nämlich bei der XXX (lokales Straßenmagazin)"

Aha. Ja sicher. Ich bin auch von der Presse. Ich führe ein Weblog.

Du glaubst, Du hast die Macht, den Ruf der Klinik zu ruinieren und weidest Dich daran. Und Du glaubst, ich falle deswegen vor Dir auf die Knie und winsele um Gnade. Nix da. Nicht mit mir.

Nachdem er sich zum fünften Mal wiederholt hatte, während seine unglücklich und depressiv wirkende Frau, welche er vor zwei Jahren aus Thailand "geholt" (gekauft?) hatte, antwortete ich ihm unbeeinduckt: "Auch wenn Sie jetzt diesen Artikel schreiben, füllen Sie doch bitte trotzdem dieses Beschwerdeformular aus, dann geht das über das Qualitätsmanagement, und wenn da irgend etwas schiefgelaufen sein sollte, kann der Fehler dann darüber auch entsprechend behoben werden."

Ich habe ihn nie wieder davon reden hören.

Verzapft am 26. September 2009, so um 00 Uhr 12

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Dr. No dazu?

26. September 2009 um 09 Uhr 23 (Permalink)

Erinnert mich an Leute, die beim kleinsten Disput sofort mit ihrem Anwalt drohen ("Ich habe eine Rechtsschutzversicherung!" wink . Von denen hört man auch nie wieder was. Hunde, die bellen...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden