Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Hatze. Kund. Oder so.

Kategorie: Erlebtes

"Kann man überhaupt Katzen mit Hunden kreuzen?" frug die Auszubildende in die Runde.
"Natürlich geht das! Im Prinzip jedenfalls. Mit Eseln und Pferden geht das ja auch. Da kommen dann Maultiere heraus oder Maulesel, je nachdem, ob die Mutter eine Eselin oder eine Stute war.", sprach ich.
"Eeeeecht??? Das geht? Habe ich noch nie gesehen?"
"Naja. Im Prinzip ja. Nur, da Hund und Katze vertragen sich nicht wirklich. Und deshalb passiert das so gut wie nie."
Schülerin: Beeindruckt ob meines schier unglaublichen Wissens.

Verzapft am 07. Dezember 2009, so um 06 Uhr 05

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Thiemo dazu?

07. Dezember 2009 um 16 Uhr 42 (Permalink)

also ne katze hat 38 chromosomen, ein hund 78...was da bei rumkäme?

Was sagt Claudia dazu?

07. Dezember 2009 um 16 Uhr 49 (Permalink)

@Thiemo: glasklar, so entstand Lisbeth. Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, welche Promenadenmischung welche Katze erwischt hat oder umgekehrt.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 07. Dezember 2009 um 17 Uhr 04 (Permalink)

Vielleicht war da auch eine Meerkatze dabei. Das ist eine Kreuzung aus mehr Katzen als notwendig.

Was sagt Claudia dazu?

07. Dezember 2009 um 17 Uhr 31 (Permalink)

Ulf, jede Katze ist eine mehr als notwendig. smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden