Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

BloggerInnen-Interview, Numero 23: Erste Geige. Frau Violine.

Kategorie: Vernetzt

Frau Violine... irgendwann hat sie hier mal kommentiert, und irgendwann war sie im Feedreader. Immer gut für eine vernünftige Diskussion, immer zu haben für gute Musik- nicht nur Violine, besonders auch Gitarre.

1.: Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Durch einen Freund. Er ist sowieso Informatiker (Medienzeug) und wusste daher schon besser bescheid als ich. Ich kannte halt CMS aus dem Praktikum, aber von einfachen Blogsystemen wusste ich nichts.

2.: Was war Deine ursprüngliche Motivation dazu, und was hat sich daran geändert, seit Du bloggst?
Neugierde. Mal ausprobieren. Und bin dabeigeblieben, weil es einfach schön ist, sich miteinander auszutauschen. Es ist auch keine so schnelle Art wie FB, das mir einfach zuviel ist. In FB verschwindet alles und soviel Zeugs, das mich nicht die Bohne interessiert. Dagegen die Artikel mit den Kommentaren, das ist schön. Kommunikativ eben.

3.: Was willst Du mit Deinem Blog erreichen oder bewirken für Dich und andere?
Na ja, einfach mit anderen kommunizieren. Meinungen, Gedanken, Informationen austauschen, sich gegenseitig auf Sachen aufmerksam machen. Und sich gegenseitig in seinen Fragestellungen beistehen.

4.: Was ist Dir zu bloggen wichtiger: Meinung oder Sachinformation? Warum?
Mir ist der Gedankenaustausch wichtig. So kann ich mein Blog auch nicht „Online-Tagebuch“ nennen, sondern „Gedanken-Buch“.

5.: Welchen Artikel hältst Du persönlich für Deinen besten? Warum?
Der beste Artikel ist der mit der Madame. Denke ich. Weil da auch die guten Beiträge dabei sind.

6.: Thema Blogroll: Nach welchen Kriterien wählst Du die Blogs aus, die Du liest? Sind diese alle in der Blogroll aufgeführt oder nur ein Teil?
Auswahlkriterium: Muss ich gerne lesen. Wenn man sich's so durchguckt: Das sind alles Leute, die mehr oder weniger ernst/tiefschürfend aus dem
Leben berichten. Wie Ilana zum Beispiel.

7.: (Wie) versuchst Du, neue Leser und Abonnenten zu gewinnen?
Ich versuche das gar nicht. Die kommen von alleine.

8.: Wie siehst Du die Entwicklung Deines Blogs bis zum Jahresende? Hast Du konkrete Ziele? Was wird sich ändern? Was willst Du verbessern?
Ach, ich habe keine konkreten Ziele. Auch keine unkonkreten. Das Blog ist einfach ein Lebensbegleiter.

Inhaltsverzeichnis Interviews

Verzapft am 16. November 2011, so um 07 Uhr 00

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Violine dazu?

16. November 2011 um 18 Uhr 04 (Permalink)

Danke für die netten Worte, Ulf. Ich hatte Dich übrigens auf Twitter entdeckt und war neugierig. So bin ich bei Dir gelandet.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden