Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Held der Hauswirtschaft III: Fingerfutter.

Kategorie: Psycho?!?

Fingerfood, angerichtet.Brigitte war heute vormittag nicht da, so schaffte ich allein. Zum Glück heute nichts Süßes, das ist auf die Dauer doch etwas mühsam. Ich sehnte mich schon nach einem Schluck Kräuteressig.

Ich ahnte ja nicht, daß das vorbereitete Gedöns von gestern Nachmittag wieder zu mir zurückkehren würde! Sehr erfreulich! Ich verbrach zuerst Champignon-Tartes. Die Rezepte sind vorgeschrieben, doch wieviel genau von welchem Gewürz nicht.

Die Hauswirtschaftsmeisterin fand das Ergebnis sehr fein gewürzt. Ich mache es mir auch nicht leicht mit solchen Sachen, denn sie sollen ja schmecken, zumal das fast komplett Auftragsarbeiten sind.

Hähnchenspieße in der Bratpfanne.Ich sollte gestern Mozzarellabällchen (nein, echter Büffel wäre doch zu teuer gewesen) in Marinade marinieren. Und heute Spießchen mit Cocktailtomaten und frischem Basilikum davon machen. Keine Kunst, keine Herausforderung, etwas Öl auf den Rand schmieren und Pfeffer darauf mahlen, sieht gut aus, kam gut an.

Ich habe etwas Dampf herausgenommen aus meiner Arbeit, so bin ich relativ entspannt gewesen bisher. Datteln im Speckmantel und dann noch die gestern präparierten Hähnchenspieße, ein paar Reste verwerten und anrichten.

Ich hätte sichtbar Küchenerfahrung, meinte sie.

Verzapft am 02. Dezember 2011, so um 12 Uhr 59

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

02. Dezember 2011 um 13 Uhr 07 (Permalink)

Vielleicht kochst du auch nur gerne vor allem zu Hause.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Dezember 2011 um 17 Uhr 38 (Permalink)

Naja, ich habe auch schon für andere gebrutzelt, z.B. zweimal für mein Team, mit zwei Mitpatienten ein Buffet in der Klapse und vieles mehr. Und die eigene Küche ist auch eine Küche, in der man Erfahrungen sammeln kann, meine ich.

Weil ich wenig Platz habe zum kochen bin ich mittlerweile relativ brauchbar organisiert.

Viel aber ist auch berufsbedingt: Fläche freibekommen und sauberkriegen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden