Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Rotbarsch mit Kunstblut (Kirschsauce)

Kategorie: KuliNarrisch

Beilagen
Kartoffelpüree konventionell. Ansonsten: Paprika und Flaschentomaten in Streifen schneiden, Zwiebel würfeln, mit etwas Salz und weißem Pfeffer und etwas Basilikum anbrutzeln und warm stellen.

Sauce
Kirschsaft (viertelliter) und Wein (Glas) mit einem Teelöffel Tomatenmark und einem halben TL Paprika edelsüß und zwei Lorberblättern und etwas Pfeffer (weiß) und ein paar Barsilikumblättern kochen und auf die Hälfte reduzieren. Wenn die Rotbarschfilets (mit Salz und weißem Pfeffer) in der nicht gespülten Pfanne in etwas Butter und Olivenöl gebraten sind, in diese Pfanne den Sud mit etwas Creme Fraiche und ein paar Tropfen Balsamico eindampfen, bis das Resultat aussieht wie nicht mehr ganz frisches Blut.

Die Sauce vorsichtig verwenden, sonst erstickt der Barsch darin.

Verzapft am 06. Oktober 2002, so um 15 Uhr 58

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden