Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Haare: Wenn schon fettig, dann aber richtig!

Kategorie: Mischmasch

Ich hab die Haare schön- mit Olivenöl.Ich habe mit fettigen Haaren keine Last, eher im Gegenteil. Da mich eine recht trockene Haut einhüllt, also eine solche, die zu wenig Fett erzeugt zur Geschmeidisierung, bleibt auch an den Haaren nichts hängen.

So weit, so egal. Ich wasche und ich bürste sie und kümmere mich nicht weiter drum. Naja, ich tu jedenfalls so, in Wirklichkeit suche ich mir mein Schampoo schon sehr sorgfältig aus. Eigentlich sind Männer genauso eitel wie Frauen, nur auf anderen Gebieten und sonst sehr viel heimlicher.

Meine Liebste hat einen Haartick. Das darf sie auch, denn ihre Matte ist wirklich prachtvoll. Dies hat nun zur Folge, daß wir eigentlich auch im Bad kochen könnten, zumindest Salat. Denn dort sind zumindest Essig und Öl, ich vermisse allerdings die Gewürze und vor allem Salz, denn dieses gab dem Salat schließlich seinen Namen!

Nun ist ein echter Mann, wie erwähnt, eitler als er tut. Ich zum Beispiel laufe zwar schlabberig herum, meine Hose hat schonmal einen Fleck und so. Doch wäre ich nicht irgendwie auch aufs äußere bedacht, dann trüge ich nicht armbandigen Zierrat und hätte keinen Snaggletooth auf dem Ärmchen. Und ich trüge kurzes Haar, denn langes ist sehr viel Arbeit.

Ein Metalhead mit Haarklammer!Metal wird gerne geölt, daß es nicht quietsche, und Leather, daß es geschmeidig bleibe, und Gladiatoren ölten sich dereinst auch gerne ein, irgendwarum auch immer. Und ja, ich bekenne mich zur Eitelkeit, und daher frug ich meine Liebste nach der Letzten Ölung der obersten Hautanhangsgebilde.

So bürstete ich meine Haare und befeuchtete sie, und knetete ihrer Weisung gemäß Olivenöl*1 hinein.

Ich wurstelte meine Matte zusammen und machte sie irgendwie mit einer der Haarklammern aus dem Fundus meiner Liebsten fest. Nun warte ich drei Stunden, bis das Zeug wieder rauskann, und sehe absolut lächerlich aus. Aber das tue ich ja immer.
Die Haare sind nun ausgewaschen.
Ich bin gespannt!

[UPDATE=22:13]
Nun habe ich die Haare gewaschenb. Und nun? Keine Ahnung. Sie fühlen sich etwas schwerer an als sonst, aber ich kann natürlich nichts beurteilen. Und fönen ist nicht! Niemals! Das würde bei meiner Mähne derart lange dauern, daß mir die oberen Extremitstitäten absterben würden.

So kommen die Ergebnisse erst morgen!

Verzapft am 29. Januar 2012, so um 16 Uhr 52

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Westsideblogger dazu?

29. Januar 2012 um 21 Uhr 43 (Permalink)

Ich gebe zu, als meine Haare noch ähnliche Volumina erreichten, war kein Mittelchen zu teuer, die holde Pracht zu erhalten, zu pflegen und wallen zu lassen. Immerhin, sie mussten Wochenende für Wochenende heftigste Schüttelungen, Bier und Nikotin ertragen. Da ist es wohl nicht zu viel verlangt, in der Woche ein wenig Pflege zu betreiben.

Genutzt hat es mir allerdings nix...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden