Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wie ein richtiger Mann! Teil 3: Eingeseift.

Kategorie: Mischmasch

Der Pinsel dient dazu, die Rasierseife aufzuschäumen. Zu dieser kommen ich heute.

Eine Messerrasur erfordert eine sehr alkalische Rasierseife. Damit fallen alle hautschonenden, pH-neutralen Präparate weg. Nur durch eine regelrechte Seifenlauge quillt und weicht das Barthaar ausreichend auf und läßt sich perfekt abschneiden.

Dosenschaum und -gel können wir für eine richtige Rasur vergessen. Bei Systemrasierern reicht das durchaus, um die Stoppeln zu eregieren. Ein Messer verlangt nach mehr! Natürlich bekommt man eine wirklich gute Rasierseife kaum im Supermarkt oder in der Drogerie. Denn nachdem die Welt mit Systemrasierern überflutet wurde, konnte auch Dosenschaum als praktisch vermarktet werden, und die richtige Seife verschwand in Spezialgeschäften, gut sortierten Parfümerien und in mittlerweile recht zahlreichen Internetshops.

Mein Seifenzeugs zum Rasieren.Zunächst werdet Ihr ob des Preises einer solchen Seife erschocken, doch seid gewiß, das Zeug ist derart ergiebig, daß in Wahrheit der Dosenschaum überteuert ist. An der Rasierseife braucht also auch nicht gespart werden.

Das Aufschäumen geht am besten in einer Schale. ich habe dafür ein schickes altmodisches Ding, welches man als Mug kennt. Das ist zwar nicht teuer, aber wer es besonders billig und gar bequemer haben will, der nehme eine Kokosnußschale! Das geht fast am besten, ich habe das früher auch gemacht. Sieht nur etwas schräg aus und nicht so wunderbar altmodisch. Den Pinsel solltet Ihr einfach mit heißem Wasser tränken, idealerweise habt Ihr diesen vorher auch darin eingeweicht und Schalen (außer Kokosnuß) darin vorgewärmt.

Der Rest macht sich fast von selbst, und fertig geschäumt wird im nassen Gesicht.

Verzapft am 15. Februar 2012, so um 16 Uhr 30

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

15. Februar 2012 um 19 Uhr 39 (Permalink)

Oje, das Messer kommt also erst morgen, und ich hatte gedacht, die Seife sei mit dem Pinsel abgehandelt gewesen.

So lange die Kokosnussschale nicht mehr riecht, mag das ja noch in Ordnung sein.

Was sagt Chrissi Flauschkraehe dazu?

15. Februar 2012 um 20 Uhr 48 (Permalink)

Och, ne Kokosnussschale kann in manch einem Bad ganz dekorativ sein... aber wie ist das denn mit den Hautirritationen bei solcher Seife? Männe hat Neurodermitis und kann nicht auf Alles, aber ich überlege schon die ganze Zeit, obs sich mit Pinsel und Seife auch bei nem normalen 5-Klingen-Rasierer tut... mag meinem Liebsten bald mal was Gutes tun - also, wie ist das mit Haut angreifen und kratzen danach, hast Du da Erfahrung?

Was sagt Ma Rode dazu?

16. Februar 2012 um 07 Uhr 53 (Permalink)

Ich finde, solche kleinen Dinge des Alltags traditionell anzugehen, sehr stilvoll. Man sollte sich ein bisschen Stil bewahren, und wenn es "nur" die Bartrasur ist. Hat schon fast was Philosophisches ...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden