Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ketzerischer Nachtgedanke zum Montag.

Kategorie:

Ich habe als potentieller Organspender zwar nicht die Möglichkeit, darauf Einfluss zu nehmen, wer meine Gedärme und den ganzen Schrott mal bekommt.

Aber wenn, dann fände ich die Idee witzig, wenn in der Brust des Papstes, eines Gottesmannes, das Herz eines Gottlosen schlüge. biggrin

Verzapft am 28. Mai 2012, so um 01 Uhr 58

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Michael dazu?

28. Mai 2012 um 09 Uhr 45 (Permalink)

Ein interessanter Gedanke. Setzt aber voraus, dass man das Organ "Herz" mit dem Begriff Seele in Verbindung bringt. Aber Naturwissenschaftler bezweifeln allerdings deren Existenz. Dazu lese folgenden Link:
http://www.michael-drews.com/angst/die-seele/

Was sagt Westsideblogger dazu?

28. Mai 2012 um 11 Uhr 16 (Permalink)

Was hat das Herz an dieser Stelle mit der Seele zu tun? Es ging ganz allgemein um die Idee dieser stofflichen Austauschbarkeit.

Was sagt Michael dazu?

28. Mai 2012 um 11 Uhr 26 (Permalink)

Dann denke darüber noch einmal genauer nach, unbekanter etwas.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 28. Mai 2012 um 16 Uhr 43 (Permalink)

*seufz*

Ich sollte besser nicht versuchen, komisch zu sein. Es funktioniert offensichtlich nicht.

Was sagt Michael dazu?

28. Mai 2012 um 17 Uhr 30 (Permalink)

Na ja Ulf, das mag wohl auch an mir liegen, da ich gern auf der Sachebene kommuniziere und du in dem Falle dem Herzen des "Gottlosen" eine Seele verliehen hast. Wenn es nur um die reine Funktion des Herzens ginge, bei deinem Gedanken, dann wäre es für den Papst völlig unerheblich, woher das Herz käme.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 28. Mai 2012 um 23 Uhr 19 (Permalink)

Ich glaube, ich habe kein Talent, wenn über meine Scherze ernsthaft diskutiert wird.

Was sagt Michael dazu?

29. Mai 2012 um 08 Uhr 01 (Permalink)

Ach Ulf, aus meiner Sicht hat das mit Talent nicht viel zu tun, denn über das Thema Organspende und beseelten menschlichen Organen kann ich nicht lachen. Das Thema ist viel zu ernst, dass ich darüber lachen könnte. Das hat auch nichts mit zerreden oder Wortklaubelei zu tun, wie manche kleine Geister bei Dir auf Facebook interpretieren, sondern eher mit dem Betrachten einer Sache auf verschiedenen Ebenen.

Was sagt Marc dazu?

29. Mai 2012 um 16 Uhr 56 (Permalink)

meine Güte.... ich hab's gelesen, gegrist und eigentlich abgehakt.

Und dann startet hier eine Art philosophische Diskussion.....

Was sagt Michael dazu?

29. Mai 2012 um 17 Uhr 22 (Permalink)

Huch Ulf, es gibt sogar Leute, die meine Beiträge in die Ecke der Philosophie einordnen. Dann möchte ich aber nicht wissen, welches hohle geplätscher sonst in deren Hirnen fließt.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden