Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zeit ist Geld.

Kategorie:

Telephon.Das doofe Telephon klingelt.

„Hundeiker?“

„[Weibliche Stimme] Guten Tag, Herr Hundeiker, hier ist [Menschenname] von [irgendein beklopptes Umfrageunternehmen], wir machen eine Umfrage zu [habe ich vergessen, weil schon nicht mehr hingehört], hätten Sie ein paar Minuten Zeit?“

„Meine Zeit ist kostbar. Deshalb erlaube ich mir, nicht gratis zur Verfügung zu stehen. Pro angefangene Stunde senden Sie mir deswegen bitte 40 Euro auf mein PayPal-Konto mit der E-Mail-Adresse ulf.der.freak@googlemail.com. Wenn das Geld eingetroffen ist, melden Sie sich bitte wieder bei mir. Dann stehe ich ihnen zur Verfügung, bis die Umfrage beendet ist oder Sie das Gespräch beendet haben, maximal jedoch eine Stunde.“

Sie war nicht einverstanden.

Verzapft am 13. November 2013, so um 07 Uhr 14

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Sebastian dazu?

13. November 2013 um 08 Uhr 01 (Permalink)

Nette Idee smile Ich kann gar nicht verstehen, warum sie nicht drauf eingegangen ist...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 13. November 2013 um 08 Uhr 10 (Permalink)

Ach, heutzutage darf doch nichts mehr etwas kosten. Auch Leistungen nicht.

Was sagt Chrissi Flauschkrähe dazu?

13. November 2013 um 13 Uhr 38 (Permalink)

biggrin den muss ich mir merken - sollte ich beim nächsten Anruf eventuell auch mal machen! Die Idee ist prima!

Was sagt Michael Drews dazu?

14. November 2013 um 10 Uhr 33 (Permalink)

Die haben bei mir auch schon angerufen. Deine Aussage finde ich recht gut. Ich sagen in diesen Fällen, dass ich der Werbeindustrie nicht zur Verfügung stehe, und lege dann auf.

Was sagt psychoMUELL dazu?

14. November 2013 um 11 Uhr 28 (Permalink)

Deine Antwort finde ich klasse Ulf, ich sage meist nur keine Lust und lege auf.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 14. November 2013 um 21 Uhr 13 (Permalink)

Ich mache sowas auch nur bei passender Laune (=boshaft).

Michael: Für Kohle stehe ich auch der Werbeindustrie zur Verfügung. biggrin

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden