Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ziemlich beschissen.

Kategorie: Mischmasch

Handytasche als Kotbeuteldepot an der Leine.Nicht nur, dass man Hundekacke nicht einfach rumliegen lassen darf- auch als Hundehalter freut man sich nicht besonders,in einen Haufen reinzutreten. Schon von daher sammeln wir Brunos (recht stattliche) Hinterlassenschaften grundsätzlich ein. Plastiktüten kann man immer mitnehmen. Und wenn man sich ein Tier anschafft, sollte man sich auch über Konsequenzen und Pflichten klar sein.

Wir machten heute eine größere Runde, doch schon zu Beginn kamen wir an einer gefährlich plazierten Tretmine vorbei. Meine Liebste zückte, auch wenn es Fremdkot war, den Beutel. Sehr zur Freude der älteren Dame, die aus der Haustür schaute und sich gerade über den Haufen geärgert hatte.

Vielleicht haben wir diesmal zeigen können, dass nicht jeder den Scheiß rumliegen lässt. Aber trotzdem: Ich will da auch nicht lieber reintreten als ein Nichthundebesitzer.

So ein Scheiß!

Verzapft am 25. April 2015, so um 21 Uhr 18

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt metifex dazu?

25. April 2015 um 21 Uhr 39 (Permalink)

Aus getrockneter Hundekacke kann man prima Pallets herstellen, mit denen man heizen kann. Einzig eine gewisse Geruchsbildung muß man wegfiltern können. Aber in den meisten Hartz 4 bis Hartz 8 Wohnungen stinkt es sowieso gen Himmel !

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 25. April 2015 um 21 Uhr 44 (Permalink)

Ja, stimmt. Der heute aufgesammelte Fremdkot war auch bereits recht trocken, aber wir haben keine geeignete Heizung. Zumal es jetzt auch so warm genug ist.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden