Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Erleuchtung.

Kategorie: Mischmasch

Eigentlich hatte ich neulich meine ersten LED-Leuchtmittel eher aus Versehen erworben. Ich hatte nach dem Tod einiger Halogenbirnchen beim Neuerwerb wegen zunehmender Dunkelheit in der Wohnung nur auf die richtige Fassung geachtet. So zwei komische Pinörkel zum reinstecken sind das namens „GU10“.

Die Helligkeit darauf war beeindruckend. Wie im Operationssaal. Und das bei nur wenigen Watt! Sofort suchte ich, ob es auch Adapter für die traditionellen Fassungen gibt. Nun tausche ich nach und nach alles aus, und passend zur dunklen Jahreszeit ist ein Licht in der Bude, welches ziemluch antidepressiven Eindruck macht. Diese Energiesparbirnen waren ja eh fürn Arsch. teuer, gingen schnell kaputt und irgendwas mit Gift.

Verzapft am 06. November 2015, so um 05 Uhr 54

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

06. November 2015 um 19 Uhr 14 (Permalink)

Jap, und die LED-Lampen für normale Fassungen werden bald vermutlich noch sparsamer, günstiger, noch langlebiger und werden noch mehr Schaltzyklen mitmachen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden