Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Napfkuchen

Kategorie: Held der Arbeit

Als ich noch in der Ausbildung war, hatten wir für unsere praktischen Einsätze Zeugnisse. Noch mit mechanischer Schreibmaschine getippt und mit handgezeichneten Männekes, die unsere verschiedenen Entwicklungsstadien symbolisieren sollten. Außerdem war noch Platz für Kommentare seitens des Schülers und des Anleiters.

Im Herbst 1994 leitete mich auf der Urologie Pfleger Elmar an. Er paßte mit seinem -äh- sonderbaren Humor gut auf die Abteilung biggrin . Als mein Einsatz dort zu Ende war, buk ich zum Abschied einen Marmorkuchen. Und nahm mein Zeugnis mit und überreichte es meiner Schulleiterin, Schwester Helga. (Damals sagte man das noch so, heute ist das anders) Doch:

Ich mußte mit dem Zeugnis zurück zur Station. Und in ihrem Auftrag eine schriftliche Stellungnahme von Elmar einfordern. Er hatte unter "Anmerkungen zum praktischen Einsatz" unter anderem geschrieben:

"Herr Hundeiker ist in der Lage, einen hervorragenden Napfkuchen zu backen!"

Verzapft am 02. Oktober 2008, so um 06 Uhr 48

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Finn dazu?

02. Oktober 2008 um 15 Uhr 14 (Permalink)

Das ist doch mal eine Qualifikation, die nicht jeder schriftlich nachweisen kann smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Oktober 2008 um 16 Uhr 13 (Permalink)

Mich hat das nicht gestört. Aber Sr. Helga war furchtbar böse auf Elmar.

Der schrieb dann übrigens in seiner Stellungnahme irgendwie verschlüsselt, daß sie eine humorlose Zicke sei, aber so, daß man ihm nichts konnte biggrin

Was sagt Kröte dazu?

02. Oktober 2008 um 22 Uhr 06 (Permalink)

Aber er hatte mit seiner Anmerkung bzeüglich Deiner Qualifikation doch recht!

Was sagt Dieter dazu?

03. Oktober 2008 um 04 Uhr 31 (Permalink)

Vielleicht mag ja Lisbeth Napfkuchen. Täte ihr sicherlich gut......

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 03. Oktober 2008 um 14 Uhr 54 (Permalink)

@Kröte: In der Tat, ich denke, in der Küche tauge ich einiges. Aber eigentlich koche ich ja noch lieber als ich backe.

@Dieter: Ich kann es leider nicht ausprobieren, ich habe in meiner "Küche" keinen Backofen sad

Was sagt Michael Linker dazu?

03. Oktober 2008 um 17 Uhr 29 (Permalink)

Das ist doch mal ein Arbeitszeugnis. Jeder Personaler, der Hobbykoch ist wird dich mit so einer Qualifikation sofort einstellen wink

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden