Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Das Leben als Politiker birgt ungeahnte Tücken.

Kategorie: PARTEIisch

Morgen Nachmittag habe ich einen Auftritt bei einem anderen Kreissverband der PARTEI, welcher erfordert, dass ich eine Rede halte.

Wann zum Teufel habe ich meine letzte richtige Rede, also mehr als zwei Sätze, gehalten? 2003 glaube ich war das*1. Dafür aber gleich auf dem Prinzipalmarkt.

Der Vorsitzende des KV Münster (ich) auf dem Sofa mit dem Vorsitzenden des gastgebenden KV Rhein-Sieg (Bastian Reichardt).Auf dem Fest des KV Rhein-Sieg wird das Publikum wahrscheinlich nicht aus mehreren hundert Leuten bestehen wie damals®. Dafür wird es mir zujubeln. Hoffe ich.

Die Rede habe ich schon längst geschrieben, wobei ich darauf geachtet habe, sie nicht zu lang(weilig) zu halten, aber auch nicht zu kurz, das wäre wohl unbefriedigend für meine GastgeberInnen*x*2. Nur einstudieren muss ich sie noch. Wenn ich auch auswendiglernen gepflegt vergessen kann, sollte ich sie nicht zu abgelesen rüberbringen.

Wobei mir auffällt, dass ich noch viel Übung brauche, gleichzeitig meine Zettel zu halten und zu lesen, nicht abgelesen zu sprechen und dabei wild zu gestikulieren.

Das Leben als Politiker birgt ungeahnte Tücken.

Verzapft am 26. August 2016, so um 12 Uhr 19

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden