Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Glück gehabt!

Kategorie: Beweglich , Held der Arbeit

Ich habe in meinem Leben noch nie etwas gewonnen. Höchstens mal einen Trostpreis. So war mir klar, dass ich mich bei der firmeninternen Verlosung zweier Fahrräder (natürlich aus eigener Produktion) für jemand anderes freuen würde.

Die Glücksfee zog. Und rief die Nummer siebenundvierzig aus für das Mountainbike.

Mein neues Mountainbike.Glück zu haben passt eigentlich nicht in mein Weltbild, und so hoffte ich, auf dem Heimweg mit dem Ding einen Unfall zu haben, damit wieder alles wie gewohnt ist und ich einen vernünftigen Grund habe, depressiv zu sein. Die Kollegen aus dem Einzelhandel tauschten mir das Fahrzeug noch in eine Nummer kleiner um (schließlich bin ich nicht wirklich groß), und die KollegInnen vom Service bauten mir ein paar Teile dran, die ich zum MitarbeiterInnenpreisIn erworben hatte. Einen Ständer (spart Euch die Kalauer!), Klingel, Schloss und so. Wegen der Polizei. Einen Helm erwarb ich auch noch. Nicht, dass da viel schützenswertes wäre, aber der Vollständigkeit halber.

Für die zwanzig Kilometer von Altenberge nach Hause brauchte ich eine Stunde- auch nicht länger als der Bus. Nur etwas anstrengender. Allerdings bin ich jetzt lebendiger als nach der Busfahrt. biggrin

Das passte ja alles sehr gut, nun, da ich wieder sportlicher werde. Ich hatte sowieso begonnen, mit dem Gedanken an ein neues Fahrrad zu spielen. Das alte hatte ich wegen zu vieler Verschleißerscheinungen vor einigen Jahren verschrottet gehabt.

Ausgezeichnet.

Verzapft am 24. April 2017, so um 17 Uhr 13

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

24. April 2017 um 17 Uhr 21 (Permalink)

Gratuliere.

Ich wüsste dennoch gerne, welche Marke(n) ihr da montiert.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 24. April 2017 um 17 Uhr 23 (Permalink)

Finde es heraus. biggrin

Was sagt Achim dazu?

24. April 2017 um 18 Uhr 10 (Permalink)

Ach ja, in Altenberge gibt es ja nur zwei passende Betriebe, und einer verkauft vermutlich nur.

Was sagt Achim dazu?

24. April 2017 um 18 Uhr 14 (Permalink)

"Darüber hinaus unterstützen wir diese durch besondere Maßnahmen in ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung, beispielsweise durch die Errichtung einer Integrationsabteilung, die eine gute Voraussetzung für unser Engagement ist. Diese wird vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL-Integrationsamt Westfalen, gefördert wird."

Habe ich das richtige Unternehmen gefunden? Aber da steht nur von körperlichen und geistigen Behinderungen, nichts von psychischen.

Was sagt Achim dazu?

24. April 2017 um 18 Uhr 22 (Permalink)

Och menno!

Der andere Laden ist auch Manufaktur und stellt auch Menschen mit Beeinträchtigungen ein, das ist voll fies!

Was sagt Achim dazu?

24. April 2017 um 18 Uhr 22 (Permalink)

Das ist gar nicht fies, die gehören beide wohl zusammen.

Was sagt Stefan dazu?

24. April 2017 um 20 Uhr 29 (Permalink)

Meinen Glückwunsch, Ulf. Guten Menschen passiert auch mal etwas gutes. smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 24. April 2017 um 20 Uhr 42 (Permalink)

smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden