Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Lauf um Dein Leben: Schonebeck.

Kategorie: Beweglich

Acht komma acht Kilometer. Ich hatte ursprünglich weniger vorgehabt. Aber es lief so gut!
Dabei fühlte ich mich gegen Feierabend gar nicht so großartig. Mein Durstgefühl machte mir Sorgen- doch eigentlich hatte ich genug getrunken.

Doch es lief einfach. Mit gut erholten Waden und neu zu entdeckenden Wegen in erschreckender Idylle mit Schafherden parallel zur ekelhaften Landstraße. Die ich nur noch einen einzigen Kilometer an der Backe hatte.

Meine Füße, in Betrieb.

Und dann rüber in das Gebiet bei Nienberge, welches ich schon entdeckt hatte. Diesmal ohne die auf der Schieden Ebene der L540 angelaufenen Problemchen. Etwa bei Kilometer sechs dann der Impuls- rechts rum Richtung Haltestelle Schonebeck? Oder links wie zuvor, Richtung Haltestelle Hannaschweg, und dann durch das öde Industriegebiet von Haltestelle zu Haltestelle mit der Option, die Streckenlänge flexibel einzustellen?

Schild der Bushaltestelle Schonebeck, Münster-NienbergeIch wählte Schonebeck. Knapp neun statt gut acht Kilometer. Allerdings durch die Landschaft und ohne die Möglichkeit, vor dem eigentlichen Ziel in etwa drei Kilometern abzubrechen. Hannaschweg ff. hätte bereits nach etwa eineinhalb Kilometern die erste Bushaltestelle geboten. Scheiß drauf. Es läuft gerade so gut.

In Schonebeck angekommen- Ich hätte durchaus noch weitermachen können. Aber das wäre nicht vernünftig gewesen. Leider.

Entspannt. Nicht überlastet. Keine Beschwerden. Zufrieden.

Läuft.

Verzapft am 08. Mai 2017, so um 21 Uhr 13

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden