Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Spinatsuppe. (Rezept, ganz einfach)

Kategorie: KuliNarrisch

Wenig ansprechendes Foto der eigentlich sehr leckeren Suppe.OK, das Bild ist jetzt eher unschön, auf dem Teller sah das Zeug deutlich besser aus. Jedenfalls bratet Ihr einfach ein knappes Pfund Hähnchenbrust in Würfeln an, dabei zwei zermatschte Knoblauchzehen und eine in Scheibchen geschnittete Porreestange und ein paar Zweige Rosmarin.

Dann werft Ihr ein halbes Pfund frischen Spinat*1 (grob zerschnitten) dazu. Deckel drauf und kurze Zeit später einen guten halben Liter Brühe angießen*2. Wenige Spritzer Tabasco. Wenige! Es sollte nicht wirklich scharf werden. Muss danach nur wenige Minuten kochen.

Verzapft am 04. August 2017, so um 17 Uhr 29

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

04. August 2017 um 17 Uhr 43 (Permalink)

Tabasco und Scharf?
Tabasco ist Essig-Soße, bevor man etwas mit Tabasco halbwegs scharf hat, ist es viel zu sauer.

Was sagt Achim dazu?

04. August 2017 um 17 Uhr 44 (Permalink)

Wenn man den Geschmack mit Säure aufrunden will, kann man auch Zitronensaft nehmen.
Ich empfehle Zitronensaft.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 04. August 2017 um 17 Uhr 48 (Permalink)

Ging weniger um Schärfe als um die geschmackliche Note. Für richtig scharf habe ich andere Waffen im Schrank. biggrin

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden