Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Deutsche Bahn. Gut organisiert und kundenfreundlich.

Kategorie: Unterwegs

Der Regionalexpress der Deutschen Bahn von Husum nach Hamburg-Altona war überfüllt. Das war nicht wirklich verwunderlich, hatte man doch satte drei Waggons weniger als geplant angekuppelt. Das war ärgerlich. Und ungemütlich, so mit Sack, Pack, Gitarre und Hund.

So kam dann eine Durchsage, dass alle, die nicht bis dannunddann in Hamburg sein müssten, gefälligst freiwillig in Heide auszusteigen hätten, andernfalls würde man sie mit der Polizei aus dem Zug entfernen. Im besten Kasernenhofton.

Hätte man das ein bissken anders kommuniziert, wäre der allgemeine Unmut darüber wesentlich geringer ausgefallen. Aber wirklich sofort mit der Polizei zu drohen finde ich ein wenig sehr unmöglich. Zumal die Überfüllung von der Bahn selbst verschuldet war.

Das war nicht das einzige, was mich gestern an der Bahn ärgerte, aber auf jeden Fall das schlimmste seit langem. Nicht das Aussteigen. Sondern der Ton.

Vielleicht sollte ich doch mal einen Führerschein machen, um mich dem nicht mehr aussetzen zu müssen.

Verzapft am 03. September 2017, so um 11 Uhr 46

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

03. September 2017 um 12 Uhr 00 (Permalink)

Ihr wart also in Norddeutschland? Und du hast im Urlaub mit der Gitarre geübt?
Bist du auch gelaufen? Da oben isses ja so schön flach.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden