Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Beschissen

Kategorie: Erlebtes

In einem Winter während meiner Ausbildung schob ich Nachtschicht auf dem damals noch vorhandenen Säuglingszimmer. Die meisten Neugeborenen pennten nachts dort, und bei Bedarf wurden sie zur Mutter gebracht, um zu nuckeln. (Interessant war, daß auf Mehrbettzimmern immer die passende Mutter aufwachte). Wickeln durfte ich.

Abends trudelten peu á peu die Mütter ein und lieferten ihr Baby ab.

Ich wickelte gerade ein Baby. Welches mich prompt in hohem Bogen ankackte. Ich war gerade alleine und konnte deshalb nicht rübergehen in die Krankenpflegeschule, um mich umzuziehen. Da klingelte ausgerechnet jetzt eine Mutter, während ich vollgekackt mit einem nackten Baby am Wickeltisch stand. Was sollte ich tun? so konnte ich ja niemandem begegnen! Und das Baby auch nicht alleine auf dem Wickeltisch liegen lassen!

So packte ich das Baby notdürftig in ein Kopfkissen ein und bedeckte mit ihm den Kackfleck.

Situation gerettet!

Verzapft am 26. November 2008, so um 18 Uhr 32

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Björn dazu?

27. November 2008 um 07 Uhr 26 (Permalink)

"im hohen Bogen ankackte" das tönt nach Sprühwurst!? War die Kacke überall?-also auch in den Haaren?!

P.s. viele Grüße von AA Andy

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 27. November 2008 um 07 Uhr 38 (Permalink)

Nur am Kasack. Dort aber ordentlich!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden