Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

LoureedicA oder so. Krachendes Konzept Lulu.

Kategorie: Kultur

Selbst entworfenes Logo Loureedica als Kombination von Lou Reed mit Metallica.Den Lou Reed fand ich zwar nie schlecht, doch mein Ding war er nie so recht. Am ehesten noch im Klassiker „The Velvet Underground & Nico“, wo die Banane drauf ist von Andreas Kriegsloch. Da mir die neueren Sachen von Metallica*1 außer St. Anger auch nicht mehr so gefallen, war ich doch skeptisch, ob die so wenig zusammenzupassen scheinenden Künstler ein mich reizendes Werk auf die Beine stellen würden.

Andererseits war die Idee sehr verlockend, sind doch die Stile, die da aufeinanderprallen, sehr verschieden... Die Entscheidung nahm mir meine Liebste ab. Sie wollte das Album unbedingt. Nö Pröblem, so bin ich gezwungen, über meinen Schatten springend mich auf etwas einzulassen.

Lulu heißt das frisch erschienene Album von Lou Reed und Metallica (in dieser Reihenfolge), dessen Inhalt auf zwei Tragödien*2 basiert von Frank Wedeking (spricht für eine gewisse Bildung.), bzw. der Hauptfigur „Lulu“.
Verfremdetes Lulu-Cover.
Und was kommt dabei heraus? Lulu natürlich, was sonst. Nicht das, was man erwartet. Kirk Hammett, (Lead Guitar Metallica): „Das hier ist definitiv kein Metallica-Album und auch kein Lou Reed-Album. Das ist noch etwas ganz anderes. Ein Hybrid, ein ganz neues Biest.“

Recht hat er. Es wird gewiß nicht jedem Gefallen. Aber mir schon. Abwechslungsreich schimmert mal mehr der (neuere) Metallica-Sound, mal Lou Reed durch. Und doch ist es mehr als nur beide zusammen. Ohne zu enthusiastisch wirken zu wollen (mein absolutes Lieblingsalbum bleibt ein anderes) - Das ist ein großes Werk. Inhaltlich wie musikalisch. Reinzuhören sollte sich für jeden, wirklich jeden lohnen, der Neues entdecken will. Auch wenn er die einzelnen Künstler nicht mag.

Denn manchmal entsteht aus der Verschmelzung verschiedener Elemente ein völlig neues.

PS: Ich finde, die Lulu hat Ähnlichkeit mit Angie.

Andere über das Album:
* laut.de (Sehr viele kritische Kommentare)
* sound-tipp.de (weniger ergiebig)
* cd-bewertungen.de (ausführlicher)
* daver.at findet das Album grottenschlecht.
* bild.lu auch, aber sehr viel kürzer.
* ohfancy.de bewertet es sehr zwiespältig.
* Ron rockt findet es nicht eben leicht verdaulich, aber gut.
* Jojo-Club wiederum sucht nach dem Grabtuch des Schweigens.
* Plattentests.de ist nicht begeistert, aber auch nicht ablehnend, differenziert.
* Die Rezension auf Albumcheck.de ist sowieso von mir und diese hier, also großartig.
* Beim ehemaligen Nachrichtenmagazin ist mir nicht ganz klar, was es sagen will, ist aber lustig zu lesen.

Verzapft am 31. Oktober 2011, so um 09 Uhr 57

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Assurbanipal dazu?

31. Oktober 2011 um 10 Uhr 07 (Permalink)

Definitiv ein geiles Album. Wer reinhören möchte kann das tun. Lulu steht komplett als Stream online. Anspieltipp: Mistress Dread. Link zum Stream: http://www.loureedmetallica.com/listen-to-lulu.php

Was sagt Frank dazu?

31. Oktober 2011 um 16 Uhr 22 (Permalink)

Als ich das erste Mal von dieser Platte las, war ich ein wenig schockiert. Lou Reed (den ich sehr gerne mag) und Metallica

• deren Musik ich teilweise gerne mag
• das Black Album war zwar grässlich im Vgl. zur Justice oder der Master of Puppets…
• live sind sie einfach sehr geil wie ich schon sehen durfe,
• die Typen selber finde ich aber extrem ätzend, vor allem Lars „Raupmordkipokopierer alle hinrichten“ Ulrich

Mmmmm geht das? Ist das ein Aprilscherz im Herbst? Ich glaube ich muss mir das unbedingt geben heute Abend. Und mir selber ein Urteil bilden.

Was sagt mirko dazu?

31. Oktober 2011 um 19 Uhr 47 (Permalink)

Danke für den Post! Hatte schon mal ein, zwei Stücke von Lulu gehört, fand sie eher schlecht. Jetzt nochmal reingehört, und nochmal, und nochmal... Das Teil wächst mit jedem Durchlauf! Muss ich mir morgen mal kaufen.

Ich finde, die Gegensätze von Lou Reed (den ich in den 80ern entdeckt habe und sehr schätze) und Metallica (die ich etwas später in den 80ern entdeckt habe und bis inklusive der Justice sehr schätze) vereinigen sich ganz hervorragend und kreiren so etwas Neues, Eigenständiges.

P.S. Kompliment auch für Dein Blog, lese ich seit einiger Zeit regelmäßig.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden