Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Asperger-Amok.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung ( ) , Psycho?!?

Screenshot von Spiegel Online.Saubere Arbeit von den Medien. Abgesehen davon, dass das ehemalige Nachrichtenmagazin Asperger/Autismus den Persönlichkeitsstörungen zuordnet (was absoluter Blödsinn ist), ist wieder eine Gruppe von „Psychos“ in die Ecke „geisteskrank und irre“ gestellt worden. Weil dem Täter von Newtown Asperger angedichtet wird. Angedichtet deshalb, weil interessanterweise nicht ein einziger Fachmann zu Worte kommt. Diverse Äußerungen von verschiedenen Menschen werden einfach mal so interpretiert. Die Diagnose wir, so scheint es, durch die Medien gestellt. Also durch medizinische Laien, nicht durch Psychiater.

Indizien wie gesellschaftliche Isoliertheit, Genialität und Emotionslosigkeit*1 reichen dafür aus.
Auch wenn der SPIEGEL noch entschärft:

Aber genügen Aussagen wie diese, um Adam Lanza als sogenannten Aspie zu bezeichnen? Wohl kaum. So eine Diagnose zu stellen, ohne die Person wirklich erlebt zu haben, sei nicht seriös, sagt Remschmidt.

Das ertrinkt im ganzen Asperger-Autismus-Spekulations-Gesülze. Auch wenn da noch geschrieben wird, Autismus sei keine Erklärung für diese Tat, wird zum allergrößten Teil Asperger im Zusammenhang mit dem Newtown-Grundschul-Massaker erwähnt. Und das ist das, was kleben bleibt in den Resthirnen der abgestumpften Mediensklaven.

Interessanterweise sind derzeit „die Psychopharmaka“ (weniger verallgemeinert: SSRI und SNRI) gänzlich aus der Diskussion. Diesmal sinds die Autisten, nicht die Depris, die durchdrehen.

Dabei ist das eigentliche Problem ein ganz anderes: Alle Amokläufer hatten irgendwie Zugang zu Waffen.

Empfehlungen:
Ich bin Autistin: Mein Name ist Sabine und ich bin keine Massenmörderin
Realitätsfilter: Lieber Spiegel Online
quergedachtes: Autismus: Das Medienbild und die Wirklichkeit
Das Fotobus: Ich töte keine Menschen
Autzeit: Offener Brief und Fremdbestimmt
Peach Mango Smoothie: Lanza und sein angeblicher Autismus
Carta: Küchenpsychologie, heute: Asperger
Jens Scholz: Fickt Euch, Medien!

Verzapft am 17. Dezember 2012, so um 15 Uhr 27

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Tante Jay dazu?

17. Dezember 2012 um 16 Uhr 33 (Permalink)

Ich krieg bei dem Thema momentan echt schlechte Laune sad

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. Dezember 2012 um 16 Uhr 38 (Permalink)

Darauf kann ich gerade leider keine Rücksicht nehmen. Ich nämlich auch.

Was sagt luminous dazu?

17. Dezember 2012 um 17 Uhr 44 (Permalink)

Es sind immer wieder die gleichen Begriffe:

Introvertiert, unauffällig, ruhig, zurückhaltend, ...

Das stinkt ja förmlich. Was erwarten die? Auffällig? Stadtbekannter Irrer? Ein Strafregister so groß wie die Bibel?

Was sagt Gedankenknick dazu?

17. Dezember 2012 um 17 Uhr 47 (Permalink)

[sarkasmus]Das wird wiedermal völlig falsch interpretiert hier. Um der NRA (National Riffle Association)die Worte vorweg zu nehmen: "Hätte jeder (7jährige) Schüler eine Schusswaffe dabei gehabt, wäre der Amokläufer rechtzeitig ausgeschaltet worden."[/sarkasmus]

Dummer Weise wird genau das in den USA gesagt werden, sieht mein Kaffeesatz voraus... *Kopf schüttel*

Was sagt Gedankenkarrussel dazu?

17. Dezember 2012 um 23 Uhr 53 (Permalink)

Tja... die Journalisten sind halt Alleskönner. Da hätten die Krankenkassen ja noch ein gewaltiges Einsparpotential, meine Diagnostik mit Fragebögen und Anamnesegespräch war da sicher teurer. Wozu also Geld für Untersuchungen, Arzttermine und ggf. auch stationäre Aufenthalte ausgeben, wenn ein Journalist das auch ganz schnell so diagnostizieren kann...

Dieses vermeintliche Baptistenforum ist übrigens wohl ein Satireforum, aber das habe ich auch erst in den Kommentaren zu Sabines Artikel gesehen, als ich schon einen eigenen Eintrag dazu geschrieben habe. Und nachdem es dieses Denken vermutlich leider wirklich gibt, bleibt der Artikel auch stehen, wenn auch mit einer entsprechenden Anmerkung versehen.

Ich hoffe nur, dass ich nicht beim nächsten Mal, wenn ich mich jemandem gegenüber als Aspie "oute", als Antwort bekomme "ach, wie der Amokläufer von Newtown?" Aber ich vertraue wohl mal darauf, dass Menschen, denen ich das erzähle, genug Hirn haben... aber bei Amtsärzten und Co bin ich mir da nicht so sicher...

Und ja, ich sehe auch einen Zusammenhang zur leichten Zugänglichkeit zu Waffen. Aber die Waffenlobby ist ja wohl auch tatsächlich der Meinung, dass der Holocaust u.a. deshalb so leicht passieren konnte, weil nicht jeder eine Waffe hatte, um sich zu verteidigen...

Was sagt Morgaine620 dazu?

18. Dezember 2012 um 21 Uhr 11 (Permalink)

Hier in Grossbritannien habe ich davon noch nichts gehoert, dass der Junge Aspergers haben sollte. Eine meiner Kolleginnen lebt damit und die kann keiner Fliege etwas zu leide tun. Und ja wie immer: sie haben Zugang zu Waffen ~ da wird ganz schoen davon abgelenkt gelle smile
Nun denn ein Award fuer Dich, weil Dein Blog mich sehr inspiriert ~ Danke dafuer
http://phoenixrisesagain.wordpress.com/2012/12/18/an-award-ein-award/

Trackback

Derzeit keine Trackbacks. Funktioniert aber auch irgendwie nicht richtig.

Eigenen Senf dazugeben?

Gegen die Moderation hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Add Comment


Allowed BBCode:[b] [i] [u] [s] [color=] [size=] [quote] [code] [email] [img]