Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

die rückkehr des weihnachtshasen

Kategorie: Literarisch

der tod zersägte die nacht: es ward winter. und aufgebrochen wurde die nacht: mit einem messer bewaffnet zog der hase die straße entlang zu ochs und esel. sie standen an der futtermaschine, die so gar nichts weihnachtliches an sich hatte, und kackten auf das weihnachtliche stroh des stalles. im trog lag ein laib alten brotes auf der silage.


(aus meinem Lebenswerk seine reise ohne titel, kapitel 17, ca. 1994)

Verzapft am 24. Dezember 2006, so um 12 Uhr 18

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden