Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Das große (weihnachts)Geschäft

Kategorie: Altes Blog

Heute mußte ich notgedrungen mal den Weihnachtsmarkt überqueren. Widerlich, dieses hektische Gedränge mißmutiger Menschen. Ekelhaft, der Gestank uralter Bratfette. Scheußlich, die an jeder Ecke erklingenden und sich höchst disharmonisch überlappenden Weihnachtslieder diverser InstrumentalanfängerInnen verschiedener Altersklassen. Besonders schlimm hierbei die unsauber gesägten Geigen.

Brrrrrr.

Verzapft am 17. Dezember 2003, so um 17 Uhr 34

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.