Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Aschermittwoch. Endlich.

Kategorie: Altes Blog

Jetzt hatte ich mich so drauf gefreut, daß wieder Ruhe in der Westfalenmetropole einkehrt. OK, das ist passiert. Aber: Ich schaue aus dem Fenster, und sehr zu meinem Verdruß ist alles voll mit diesem kalten weißen Zeugs, das man unter dem Namen “Schnee” kennt.

Ich habe keine lust, beim Laufen auszurutschen und mir wieder den Arm zu brechen!
sad

Verzapft am 25. Februar 2004, so um 07 Uhr 45

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.